07.07.11 16:42 Uhr
 935
 

Brandenburg verteilt an viele Asylanten Gutscheine statt Geld

Viele Asylanten in Brandenburg leben unter Hartz-IV-Niveau. Hintergrund ist, dass in einigen Landkreisen, nicht die ganze Sozialhilfe für Flüchtlinge (62 Prozent des Hartz-IV-Satzes) ausgezahlt wird, sondern stattdessen Gutscheine verteilt werden.

Monatlich bekommen die Flüchtlinge lediglich knapp 41 Euro bar ausgezahlt. Von dem "Taschengeld" müssen die Asylsuchenden beispielsweise aber auch Fahrkarten oder Medikamente bezahlen.

Ein Zustand, der laut Tobias Becker vom Hennigsdorfer Bündnis "United against Racism and Isolation" (Uri), als "Einschnitt in das Selbstbestimmungsrecht" gilt. Nun hat sich sogar der SPD-Bundesvorsitzende Sigmar Gabriel eingeschaltet, denn seine lokalen Parteikollegen denken nicht daran die Regelung zu ändern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Kritik, Hartz IV, Brandenburg, Gutschein, Asylant, Siegmar Gabriel
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 17:01 Uhr von nonotz
 
+47 | -9
 
ANZEIGEN
iks deh: sollten sie lieber flugtickets verteilen
Kommentar ansehen
07.07.2011 17:02 Uhr von heinzelmann12
 
+38 | -7
 
ANZEIGEN
"Einschnitt in das Selbstbestimmungsrecht" ??? Welches Selbstbestimmungsrecht?=Rechte haben diese Leute allenfalls in ihrer Heimat.
In ihrer Heimat aber werden sie verfolgt, wir gewähren ihnen Asyl. Darüber dürfen sie froh sein. Ansprüche stellen ist da nicht. Auch Hartzler müssen sich Fahrkarten selber kaufen und Medikamente bezahlen. Darüber beklagt sich "United against Racism and Isolation" aber nicht. Warum???
Sie bekommen Essen, Unterkunft und Taschengeld für Lau. Warum zieht man sie nicht zur Gemeinnützigen Arbeit ran?

[ nachträglich editiert von heinzelmann12 ]
Kommentar ansehen
07.07.2011 18:19 Uhr von Raio
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Also So tragisch finde ich das nun auch nicht.. Natürlich ist das unbestreitbar ein ziemlicher Eingriff in die eigene Handlungsfähigkeit, aber wenn ich in einem anderen Land Asyl beantragen würde, dann würde ich auch nicht erwarten den goldenen Löffel in den Mund gesteckt zu bekommen..
Kommentar ansehen
07.07.2011 18:41 Uhr von tsffm
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@ chewy2k: Dein Kommentar ist unter aller Sau.
Kommentar ansehen
07.07.2011 18:56 Uhr von Leeson
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@chewy2k: Du denkst wohl, dass ich als "Zonie" kein Soli zahle?
Das machst nur du alleine!

Pranker lieber unsere tollen Politiker an
die dieses Geld für irgendwelchen Scheiß verschwenden
anstatt euren tollen "Westen" renovieren.
Manche Gebiete sehen noch aus wie vor 30 Jahren!
Kommentar ansehen
07.07.2011 19:39 Uhr von shadow#
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Kontraproduktiver Unsinn. Als erstes müssen die Asylverfahren massiv beschleunigt werden. Ein Ja oder Nein darf nicht Jahre dauern.
Und dann muss die Devise vom ersten Tag an lauten: Integration statt Isolation.
Dass die den ganzen Tag eingepfercht rumsitzen und auf Gutschein gekauften Dosenfisch essen kann ja wohl nicht der Weisheit letzter Schluß sein.
Sollen sie lieber Deutsch lernen oder irgendwas sinnvolles tun!
Kommentar ansehen
07.07.2011 19:48 Uhr von Minka51
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
bis auf ein taschengeld alles über gutscheine zu regeln ist der beste weg und sobald keine gefahr mehr für leib und leben besteht - gute heimfahrt.

der ruf nach cash aufgrund von selbstbestimmungsrecht ist lächerlich, man zeigt damit nur welche absichten man tatsächlich hat.
Kommentar ansehen
07.07.2011 20:46 Uhr von marcel385
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
pahh: "Monatlich bekommen die Flüchtlinge lediglich knapp 41 Euro bar ausgezahlt. Von dem "Taschengeld" müssen die Asylsuchenden beispielsweise aber auch Fahrkarten oder Medikamente bezahlen. "

wenns denen nicht passt, dürfen diese leute gerne das land verlassen. sollen se halt sehen, ob ihnen anderswo mehr in den arsch geblasen wird als hier. sorry aber wenn ich sowas lese bekomm ich das kotzen. als ob die steuerzahler nicht auch teilweise jeden cent umdrehen müssen, weil nach dem lohn noch soviel monat übrig ist

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?