07.07.11 15:57 Uhr
 127
 

Sicherheitslücke bei Apple iOS: Vorerst kein Patch angekündigt

Das Betriebssystem aus dem Hause Apple, welches auf firmeneigenen Geräten wie dem iPad oder dem iPhone zu Hause ist, enthält eine Sicherheitslücke, bei der Eindringlinge mit Hilfe von PDF-Dateien Schadcodes in das Gerät einschleusen können.

Laut dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik reicht bereits "das Anklicken eines manipulierten PDF-Dokuments oder das Ansurfen einer mit PDF-Dokumenten versehenen Webseite" aus, um Schadsoftware auszuführen.

Betroffen sind auch Betriebssystemversionen der neuesten Generation. Ein Patch wurde von Apple noch nicht angekündigt.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Patch, Sicherheitslücke, Betriebssystem, iOS
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?