07.07.11 15:57 Uhr
 124
 

Sicherheitslücke bei Apple iOS: Vorerst kein Patch angekündigt

Das Betriebssystem aus dem Hause Apple, welches auf firmeneigenen Geräten wie dem iPad oder dem iPhone zu Hause ist, enthält eine Sicherheitslücke, bei der Eindringlinge mit Hilfe von PDF-Dateien Schadcodes in das Gerät einschleusen können.

Laut dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik reicht bereits "das Anklicken eines manipulierten PDF-Dokuments oder das Ansurfen einer mit PDF-Dokumenten versehenen Webseite" aus, um Schadsoftware auszuführen.

Betroffen sind auch Betriebssystemversionen der neuesten Generation. Ein Patch wurde von Apple noch nicht angekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Patch, Sicherheitslücke, Betriebssystem, iOS
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tieraktivisten mit Scheinuniform "Pelzpolizei" gehen Passanten in Pelz an