07.07.11 15:49 Uhr
 2.202
 

Langzeitstudie: Vegane Ernährung begünstigt Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Dass vegetarische Ernährung gesund ist und sogar das Herz schützen kann, wurde von Mediznern bereits betont. Doch gilt dies auch für vegane Ernährung?

Ernährungswissenschaftler Duo Li verneint das und hat in einer Langzeitstudie nachgewiesen, dass vegane Ernährung Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Blutgerinnsel begünstigt: "Ich kann keinem Menschen empfehlen, sich veganisch zu ernähren", so ihr Fazit.

Den Veganern fehle das gefäßschützende HDL-Cholesterin, das sie höchstens durch Nahrungsergänzungsmittel aufnehmen könnten. Eisen, Zink, Vitamin B12 und Omega-3-Fettsäuren kommen zum Beispiel in Fisch vor und fehlen den Veganern vor allem.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Herz, Ernährung, Kreislauf, Langzeitstudie, Veganer
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 16:37 Uhr von cav3man
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ja und nein: Das mit Omega 3 Fettsäuren und B12 stimmt bei veganischer Ernährung...

aber Zink und Eisen Mangel ist ein Gerücht. Es stimmt zwar das diese Stoffe in pflanzlichen Nahrungsmitteln schlechter aufgenommen werden können als in fleischlicher Nahrung, aber viele plfanzliche Nahrungsmittel enthalten ein vielfaches an Eisen und Zink im vergleich zu Fleisch wodurch das wieder ausgeglichen wird.
Kommentar ansehen
07.07.2011 18:11 Uhr von BigWoRm
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
dr. house mit der wirklichkeit vergleichen ..... auch nicht schlecht ^^

ich kann dazu nur sagen ..... mir egal ...... ich esse fast alles.
außer brokkoli und rosenkohl ;)
Kommentar ansehen
07.07.2011 18:12 Uhr von keakzzz
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
was für eine dumme "news". In der Quelle steht nämlich ein ganz anderes Fazit.

Zumal die meisten Vegetarier ebenfalls keinen Fisch essen, ein Mangel würde sie also ebenso betreffen wie Veganer.
Kommentar ansehen
07.07.2011 19:01 Uhr von Floxxor
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@knoppic5623: ich erinnere mich an die Folge, da wurde angenommen, dass das deswegen war. Hinterher kam aber was ganz anderes raus, was genau weiss ich auch nicht mehr, aber Dr. House ist ansonsten eine gute Quelle für ein gesundes Leben xD.
Kommentar ansehen
07.07.2011 19:44 Uhr von Seppus22
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wer sich wirklich Gesund ernähren will, isst gemischt und nicht übermäßig. Eigentlich ganz einfach =) Alles andere ist wunschdenken
Kommentar ansehen
07.07.2011 22:04 Uhr von dumm78
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
man kann ja glauben was man will wiso man as nicht isst.
das alle ändert nichts dran das wir menschen sind und die stammen numa vom allesfresser affen ab. jede andre ernährung ist schädlich für uns.
Kommentar ansehen
07.07.2011 22:28 Uhr von Lilium
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich weiß net von welcher Ernährung da gesprochen wird... vegane Ernährung kenne ich..ich weiß auch wie man sich vegan ernährt.. aber veganische..sor