07.07.11 14:43 Uhr
 879
 

Großbritannien: Mann baute elektrischen Stuhl für seine Frau

Andrew C. aus Knott End On Sea, Lancs, ist zu einer Gefängnisstrafe von zehn Jahren verurteilt worden, weil er versucht hatte seine Ehefrau zu töten. Sie hatte angekündigt - nach 18 Ehejahren - die Scheidung einreichen zu wollen. Daraufhin baute er einen elektrischen Stuhl für seine Gattin.

Der Angeklagte (61) hat die Tat vor Gericht gestanden. Er hat in der Garage einen Stuhl mit einem Metallgerüst mit einem Stromkabel versehen und anschließend seine Frau auf ein klärendes Gespräch in die Garage gerufen. Er wollte sie aber töten.

Als sie dann saß, versuchte er sie bewusstlos zu schlagen, um die Elektrokution durchführen zu können. Dem Opfer gelang aber die Flucht. Andrew C. versuchte daraufhin, sich selbst auf dem Stuhl zu töten. Als dies nicht gelang, durchtrennte er seine Pulsadern. Die Polizei rettete ihn aber rechtzeitig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Großbritannien, Mordversuch
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 14:47 Uhr von maexchen21
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
der überschrift: zu folge klingt es fast nach einem geschenk :D

zum glück ist es noch einmal glimpflich aus gegangen.

wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Kommentar ansehen
07.07.2011 15:44 Uhr von Schaddab
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie umständlich :(
Kommentar ansehen
07.07.2011 16:53 Uhr von Jacdelad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich immer wieder, warum solche Leute eigentlich gerettet werden (siehe letzter Satz)???!!!

[ nachträglich editiert von Jacdelad ]
Kommentar ansehen
07.07.2011 19:50 Uhr von MBGucky
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Jacdelad: Na ich würde mal sagen alleine schon um ihm nicht zu geben, was er haben wollte.
Kommentar ansehen
07.07.2011 19:57 Uhr von Jacdelad
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@MBGucky: Aber bedenk doch, dass wir jeden Tag racken gehen, damit Leute wie er im Gefängnis sitzen können...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?