07.07.11 14:25 Uhr
 9.866
 

Alkohol: Die Biologie hinter dem Filmriss

Betrunkene können oft noch Gespräche führen oder tanzen, aber wenn es zum "Blackout" kommt, also einer Form von Amnesie, fehlt den Betroffenen später jegliche Erinnerung daran. Die Filmrisse können wenige Minuten, aber auch mehrere Stunden dauern. Neurologen haben nun den Mechanismus im Gehirn untersucht.

Es hat sich dabei herausgestellt, dass Alkohol mit bestimmten Rezeptoren wechselwirkt. Dadurch werden Steroide produziert, welche wiederum die sogenannte Langzeit-Potenzierung (LTP) - ein für das Lernen und Merken wichtiger Prozess, bei dem die Neuronenvernetzung verstärkt wird - unterdrücken.

In der Studie wurde der Hippocampus von Rattengehirnen verschiedenen Konzentrationen von Alkohol ausgesetzt. Es zeigt sich, dass es viel Alkohol braucht, um die LTP einzuschränken. Schäden an Gehirnzellen wurden nicht festgestellt. Wurde die Steroid-Produktion gehemmt, funktionierte die LTP wieder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Again
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Alkohol, Gehirn, Biologie, Blackout, Filmriss
Quelle: medicalxpress.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messstelle findet radioaktives Jod in der Luft über Europa
Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 14:25 Uhr von Again
 
+36 | -7
 
ANZEIGEN
Das Bild zeigt links die entsprechende Region unter Alkoholeinfluss und links ohne. Je mehr grün, desto mehr Steroide.

Als von solchen Blackouts könnte ich euch einige erzählen...
wenn ich mich noch daran erinnern könnte :-(

Schlechter Witz im Kommentar muss schon mal drin sein ;-)
Kommentar ansehen
07.07.2011 15:01 Uhr von Smashpottklaus
 
+50 | -2
 
ANZEIGEN
Alkohol: Bin immer wieder erstaunt wie ich in meinem Bett aufwache , ohne zu Wissen wie ich dort hingekommen bin.
Kommentar ansehen
07.07.2011 15:21 Uhr von flytosky
 
+7 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.07.2011 16:00 Uhr von Lyko
 
+42 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt 2 dinge die schlimmer sind als ein Filmriss:

1. Wenn alle anderen keinen Filmriss haben und einem alles schön erzählen -.-
2. SMS Flats !!! Schrecklich wenn man nachm aufstehen die SMS vom feiern liest -.-

Ich habe übrigens nie einen Blackout von paar Minuten, bei mir geht das grundstäzlich bis zum nächsten Morgen.
Kommentar ansehen
07.07.2011 16:07 Uhr von ZiDake
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
haha: allerdings kommen dabei manchmal tolle geschichte bei rum, die man noch nach jahren erzählen kann.. :D
Kommentar ansehen
07.07.2011 16:10 Uhr von Lyko
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZiDake: Eher Geschichten die dann einfach nicht mehr peinlich sind...

Wenn man die Freunde alle gewechselt hat und die eigenen Geschichten mit "Ein ehemaliger Freund von mir hat mal..." anfängt ;-)
Kommentar ansehen
07.07.2011 17:32 Uhr von Koeniglich
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr sprecht mir alle aus der Seele! Haha
Kommentar ansehen
07.07.2011 18:03 Uhr von readerlol
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
jaaaaaaaaa: nicht schädlich fürs gehirn einglück is morgen wieder freitag!!!
Kommentar ansehen
07.07.2011 19:21 Uhr von Aschratt
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich Wenn ich so besoffen bin, dass ich n Flimriss habe, dann WILL ich den nächsten morgen gar nicht mehr wissen, was ich da alles getrieben habe! :D Die Natur hat sich schon was dabei gedacht ;-)
Kommentar ansehen
07.07.2011 20:09 Uhr von TeKILLA100101
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich rufe auch: immer am nächsten tag alle an und frage wie mein abend war... es ist manchmal echt grausam...
Kommentar ansehen
07.07.2011 20:48 Uhr von Chuzpe87
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Alkohol: "Schäden an Gehirnzellen wurden nicht festgestellt"

Heißt das jetzt, dass man jedes Wochenende bis zum Filmriss saufen darf?
Kommentar ansehen
08.07.2011 06:14 Uhr von Elementhees
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab ja ne Leder Allergie immer wenn ich mit Schuhen im Bett aufwache, habe ich Kopfschmerzen!
Kommentar ansehen
08.07.2011 07:52 Uhr von Senfgeist
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
... da war wohl der Autor selbst unter Alkoholeinfluss?

"Das Bild zeigt links die entsprechende Region unter Alkoholeinfluss und links ohne"... also links mit Alkohol und links ohne Alkohol? Ja... nee, ist klar.
Kommentar ansehen
08.07.2011 07:58 Uhr von smoke_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geht´s nur mir so? Ich mein, mir ging´s schon oft genug richtig übel nach einer Nacht. Selbst wenn ich in der selbigen alles vollgekotzt habe, ich kann mich IMMER an alles erinnern. WTF?

[ nachträglich editiert von smoke_ ]
Kommentar ansehen
08.07.2011 08:24 Uhr von Again
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Senfgeist: Oh. Da hast du recht ^^

Kann mich nicht mehr daran erinnern.
Kommentar ansehen
08.07.2011 10:38 Uhr von sternsauer2009
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
beschämend: wie alkohol hier hochgelobt wird da sieht mann in was für einer heuchlerischen naiven gesselschaft wir doch leben, ginge es hier um eine illegale droge dann würden alle längst aufschreien und der kommentar von flytosky würde doch viel eher mehr pluspunkte als minuspunkte bekommen........
jeder der auch kontakt mit illegalen drogen gehabt hat wird bestätigen das alkohol nicht legal ist weil es "angeblich" doch so harmlos ist, doch viel eher wegen zurückgebliebenen kulturelen gründen wie zb das stierkampf in spanien.
nicht umsonst bestätigen wissenschaftler und drogenexperten jedes jahr aufs neue das alkohol "wäre es illegal" auf einer gefährlichkeitsstufe wie zb kokain und nicht weit hinter heroin stehen würde........
ja und nun her mit den ganzen minuspunkten liebe alkis ich weiss die wahrheit schmerzt!

[ nachträglich editiert von sternsauer2009 ]
Kommentar ansehen
08.07.2011 10:52 Uhr von Elementhees
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@smoke wenn Du das selbst "testen" ""möchtest"" versuchs mal mit Vodka...
Kommentar ansehen
08.07.2011 14:23 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sternsauer2009: Allerdings ist Kokain mittlerweile gesellschaftsfähig, wenn gleich auch immer noch illegal.
Da die meisten damit umgehen können und die gesellschaftlichen Schäden in finanzierbaren Grenzen (also Gewinn größer als Schaden) bleiben, besteht kein Anlass, Alkohol auch noch zu verbieten.

Wie das ausgeht, wissen wir seit der Prohibitionszeit in den USA. Damals erreichte die organisierte Kriminalität die Neuzeit. Die Kosten explodieren, die Kriminalität explodiert, und trotzdem fehlte es größtenteils nicht an Alkohol.
Verbieten bringt also nichts.

Im Gegenteil.
Im aktuellen Drogenkrieg gegen die Barone in Südamerika ist mittlerweile ein weiteres halbes Land als verloren anzusehen (Mexiko). Hier in Europa haben wir nur die Kosten, aber keine Einnahmen. Die Dealer hängen vor unseren Schulen rum und fixen kleine Kinder an und die Hintermänner scheffeln MIlliarden. Das könnte alles der Staat einheimsen, ohne dass es dauerhaft (anfangs schon) eine nennenswerte Zunahme an Abhängigen gäbe. Und der kriminelle Sumpf wäre auch ausgetrocknet.
Kommentar ansehen
10.07.2011 19:37 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der einzige Filmriss den ich echt bereuhe: war nicht auf Alkohol sondern auf Benzodiazepinen... 5 Tage nur Scheiße gemacht. Da ist der Verlust meines Samsung Galaxys wegen Alkohol gar nichts gegen.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Schweden: Stadtrat fordert bezahlte Mittagspause, damit Angestellte Sex haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?