07.07.11 14:00 Uhr
 48
 

Leipzig: "Bibliotheca Albertina" zeigt unbekannte Skizzen von Werner Tübke

In einer neuen Ausstellung werden in der "Bibliotheca Albertina" der Leipziger Universität Skizzen-Bücher des 2004 verstorbenen Malers Werner Tübke zu sehen sein.

Die bis jetzt noch unbekannten 12 Bücher wurden von Brigitte Tübke-Schellenberg, Witwe des verstorbenen Künstlers, der Bibliothek geschenkt.

Sie entstanden in den Jahren 1950 bis 2002. Die Witwe fand die Skizzen-Bücher erst im Jahre 2007 in der Schublade eines Schreibtisches. Die Ausstellung soll am elften Juli eröffnet werden und dann bis zum 16. Oktober zu sehen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Leipzig, Universität, Werner, Albertina
Quelle: www.artefacti.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke