07.07.11 13:53 Uhr
 4.080
 

Rätselhafter Felsbrocken auf Berg unseres Mondes fotografiert

Die US-Sonde "Lunar Reconnaissance Orbiter" machte eindrucksvolle Aufnahmen von dem durch einen Meteoriteneinschlag entstandenen Krater "Tycho". In der Mitte des Kraters thront ein großer Berg.

Planetologe Harald Hiesinger erklärt, dass dies "nichts ungewöhnliches" sei: "Wenn die Schockwelle des Meteoriteneinschlages abgeebbt ist, federt der Kraterboden zurück und bildet den Zentralberg aus."

Mysteriös ist jedoch ein riesiger Brocken, der sich auf der Spitze des entstandenen Berges befindet. Charles Wood vom Planetary Science Institute in Tucson schließt aus, dass dieser Brocken durch einen anderen Meteoriteneinschlag auf die Spitze des Berges geschleudert wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Foto, Sonde, Mond, Berg, Koloss
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 14:26 Uhr von Klecks13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
weiter oben: irgendwann abgebrochen und dann runter gerollt?

@ bertl058:
Tolle Aufnahmen; Danke!
Kommentar ansehen
07.07.2011 16:30 Uhr von Leeson
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt wissen wir: wer der Mann im Mond ist!!!
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.07.2011 18:45 Uhr von tsffm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die waren da und haben ihn hochgeschleppt

http://www.der-postillon.com/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?