07.07.11 13:09 Uhr
 651
 

Activision-Gebäude virtuell zerstört: "Battlefield 3" eröffnet neue Runde im PR-Krieg

Der PR-Krieg zwischen Activisions "Call of Duty - Modern Warfare 3" und EA´s "Battlefield 3" war in den letzten Tagen zum Erliegen gekommen. Wer dachte, dass sich beiden Streithähne von nun an auf ruhigeren Pfade begeben würde, der wurde jedoch schnell eines besseren belehrt.

Denn eine neue Stichelei seitens "Battlefield 3" zeigt, wie ein Activision-Gebäude mit einem Raketenwerfer arg ramponiert wird und eröffnet somit eine neue Runde im PR-Kampf der Shooter-Giganten.

Natürlich ist es kein echtes Gebäude, dass beschossen wird. Viel mehr sind Spielszenen vom EA-Shooter zu sehen. Bei dem Clip handelt es sich um eine simple Nachbearbeitung eines bekannten Gameplay-Videos, bei der das Activision-Logo auf das Gebäude drauf gesetzt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Krieg, Runde, Gebäude, Battlefield, PR, Activision, Battlefield 3
Quelle: www.spieleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 13:34 Uhr von Pilzsammler
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein Fanvideo -.-: Nicht wie von der News/Quelle suggeriert ein Offizielles...
Kommentar ansehen
07.07.2011 15:09 Uhr von Serverhorst32
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
hahaha sehr geil: Die Noobs von Activision können einfach nix die müssen für jedes neue Spiel die alte gleiche Grafikengine nehmen die absolut nix kann.

Man kann bei Activision keine Fahrzeuge fahren oder rumfliegen, man kann keine Gebäude zerstören ... das einzige was man kann ist sich auf 15€ für 2 Maps DLCs freuen :D

COD ist 4 noobs geworden --. sorry aber is so

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?