07.07.11 13:04 Uhr
 111
 

Bundestag entscheidet heute über die Zulassung von Gentests an Embryonen

Der Bundestag entscheidet heute darüber, ob Gentests an künstlich befruchteten Embryonen künftig erlaubt sein sollen. Der Ausgang der Abstimmung ist völlig offen. Die Diskussion findet über die Parteigrenzen hinweg statt. Es gibt keinen Fraktionszwang, allein das Gewissen entscheidet.

Für die so genannte Präimplantationsdiagnostik (PID) gibt es drei Vorschläge: Sie komplett zu verbieten; sie zwar zu verbieten, aber Ausnahmen zuzulassen oder sie begrenzt zuzulassen.

Bei der PID handelt es sich um die Untersuchung von sehr jungen Embryonen auf Erbkrankheiten. Gegner der Methode befürchten, dass dadurch eine Vorauswahl stattfinden könnte, wem das Recht auf Leben gewährt wird, und wem nicht. Das generelle Recht auf Leben dürfe jedoch nicht angetastet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Gesetz, Bundestag, Zulassung, PID, Verabschiedung
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?