07.07.11 11:59 Uhr
 394
 

London: Studie ergibt, dass immer mehr Frauen unter 40 Jahren in die Wechseljahre kommen

Mehr als eine von 20 Frauen unter vierzig Jahren kommt heutzutage frühzeitig in die Wechseljahre. Der Grund dafür ist allerdings noch nicht bekannt.

Dabei liegt das Risiko der früheren Menopause bei Frauen aus Unterschichten drei Mal höher, als bei Frauen aus besseren Gesellschaftsschichten.

Im Rahmen der Studie des Imperial College in London, hat man die Daten von fast 5.000 Frauen, die alle innerhalb einer Woche im Jahr 1958 geboren wurden, analysiert. Die Teilnehmerinnen wurden im Laufe ihres Lebens acht Mal zu ihrem gesundheitlichen Zustand, sowie ihren Lebensverhältnissen befragt.


WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Jahr, Studie, London, Wechsel, Menopause
Quelle: www.dailymail.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 23:52 Uhr von gofisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cortexiphan: hübsche erklärung. viel wahrscheinlicher ist aber, dass die umweltvermüllung unnete dinge mit dem hormonhaushalt anstellt. muss ja auch nicht jede so reagieren. manche sind halt empfindlicher als andere.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Wesel: Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Rollstuhlfahrer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?