07.07.11 11:44 Uhr
 435
 

Bayern: Gesundheitsbericht für Migranten

Menschen mit Migrationshintergrund haben offenbar häufiger Übergewicht als andere und die betroffenen Männer rauchen mehr als die Deutschen. Das geht aus einem Gesundheitsbericht für Migranten im Bundesland Bayern hervor.

Insgesamt würden Migranten weniger Alkohol konsumieren, heißt es darin weiter - mit Ausnahme jener, die aus Russland kommen.

Im Freistaat Bayern, der als erstes Bundesland einen Gesundheitsbericht für diese Bevölkerungsgruppe vorgelegt hat, gibt es rund 2,5 Millionen Migranten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bayern, Alkohol, Gruppe, Konsum, Tabak, Migrant
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 12:28 Uhr von mr_shneeply
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
in Bayern zählt schon als Migrant wer nicht gebürtig aus Bayern stammt.
So viel Fremdenhass (auch gegenüber der eigenen Landsleute) habe ich in keinem anderen Bundesland erlebt.
Kommentar ansehen
07.07.2011 12:44 Uhr von Schischkebap69
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
@vorposter: ihr seid schon so arme würstchen...
Wir Bayern sind stolz auf unsere Kultur. D.h nicht das wir alle so rum laufen wie du dir uns hier in deiner gestörten Fantasie vorstellst.

Wenn es nach uns Bayern ginge wären wir auch lieber von den sozial benachteiligten Bundesländern getrennt. BaWü noch zu uns ihr könntet euch einreihen zu den 3. Welt-Ländern.

So viel Fremdenhass? So ein Schwachsinn! Nicht umsonst ist Bayern das Lieblingsbundesland für deutsche Urlauber. Wenn dem so wäre wie du behauptest würde keiner mehr zu uns kommen.
Vorurteile hast ja gar keine....oder is das nur Neid weil du im Osten wohnst wo eh alles hässlich ist (Menschen, Landschaft und vor allem die Sprache...)
Kommentar ansehen
07.07.2011 12:55 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Witzig weil wir alles was oberhalb der Donau liegt als "Breis´n" bezeichnen, sehen unsere beiden Moralapostel hier das als Fremdenhass... :-))

"5 Liter Moas"
Was soll das denn sein?
Eine Mass hat einen Liter. Kein normaler stellt sich 5 davon hin, die werden doch lack...

Und natürlich haben alle Bayern eine Mega-Pfeife, eine riesen Wampe und nen Gamsbart samt Lederhosen. Genauso wie alle Preussen noch mit Pickelhaube rumlaufen, gell?

Und da ja alle Bayern ne riesen Wampe haben, stellt der Gesundheitsbericht nun klar, dass die Migranten eine noch größere Wampe haben.... ;-)

Ich frage mich nur, warum hier soviele Urlauber rumlaufen, wenn wir so böse sind....
Kommentar ansehen
07.07.2011 13:06 Uhr von Schischkebap69
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@nokia: mal abgesehn davon das ich nich fischkebap heiße, bestätigt das mal wieder meine Aussage das ihr im Pott wohl noch nicht mal richtig lesen könnt.
PISA-Studie lässt grüßen...

Trottel...mimimi...ohne uns...mimimi...du redest so einen Schwachsinn...hat man dir das im Gymnasium (gleiches Lvl wie bei uns Hauptschule) beigebracht oder hast mal wieder nicht gescheit aufgepasst in der Waldorfschule?

Aber is klar das du dich da vorn Kopf gestoßen fühlst...der Pott is ja nachm Osten die 2. schönste Gegend Deutschlands! Ich mag es wenn es den ganzen Tag neblig ist. Moment mal! Stimmt, das is ja Smog....
Kommentar ansehen
07.07.2011 13:35 Uhr von Crusader2012
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@ nokia: "Ohne das Ruhrgebiet wärt ihr Bayern heute noch mit Pelzumhänge und Holzknüppel unterwegs und würdet noch in Höhlen leben.... "

Dass ausgerechnet von einem Pottler sowas kommt ist doch die blanke Selbstironie. Der Pott versinkt im eignen Dreck und bettelt bei Bayern um staatliche Sozialhilfe (Länderfinanzausgleich, klingt doch gleich viel netter und nicht so entwürdigend). Wenn man die eigene Wirtschaft nicht zum Laufen bekommt - einfach mal die Fresse halten.

Geh ne Currywuast essen und jammer noch ein bißchen, das hilft.

Wäre übrigens der Traum eines jeden Bayern. Raus aus der BRD und zusammen mit Baden-Württemberg und Österreich ein neues Land gründen. Dann wäre Rest-Deutschland auf Griechenland-Niveau und wir hätten eine ordentliche Ausländerpolitik. Dann wäre auch Dein dummes Geschwätz im Internet vorbei, denn PCs und Webzugang könntet Ihr Euch dann nicht mehr leisten. Würde schon bei der täglichen Currywurst eng werden ;-)

"Klasse wirkt von unten betrachtet immer wie Arroganz" :-)
Kommentar ansehen
07.07.2011 13:43 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hoenipoenoekel: LOL
Auch wenn es sinnlos scheint, mit so etwas wie dir zu diskutieren...:

"...wenn ein paar Schlitzaugen in mein Bundesland kommen..."

Auch innerhalb Deutschlands liegt Bayern auf Platz 1.

"...um die bunte Bude..."

Man merkt sofort, du warst nie dort...redest also von Dingen, von denen du keine Ahnung hast...

"...meines Schwulen Ex- Königs zu fotografieren..."

Nanu? Hast du etwa was gegen Schwule? So intolerant? aber anderen Fremdenhass vorwerfen.... ;-)

"Bayern ist wie Süditalien - mit Schmier geht alles"

Was natürlich in den westlichen und nördlichen Bundesländern gaaaanz anders ist....

"Wann wollt ihr eigentlich das ganze Nazigold rausrücken?"

Ui, die Nazikeule, da isse ja....Nu kann ich nicht mehr, hast gewonnen...!
Kommentar ansehen
07.07.2011 13:56 Uhr von mr_shneeply
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Schischkebap69: Du triffst den Nagel auf dem Kopf.

Ganz genau dieses Verhalten meinte ich mit Fremdenhass.

Würde man sich so gegenüber Ausländern (also Leuten von außerhalb Deutschlands) äußern, würde man auf dem weltweiten Scheiterhaufen verbrannt.
In Bayern ist diese Verhaltensweise aber noch ganz normal.

Formuliert man den Satz: "
...weil wir alles was oberhalb der Donau liegt als "Breis´n" bezeichnen, sehen unsere beiden Moralapostel hier das als Fremdenhass... :-))" um in:

" ...weil wir alles was außerhalb der Bundesrepublik liegt als "Kancken" bezeichnen, sehen unsere beiden Moralapostel hier das als Fremdenhass... :-))"

Hätte das ganze schon einen ganz anderen Geschmack.
Kommentar ansehen
07.07.2011 15:45 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich Richtig umformuliert wäre es wohl eher:

"...weil wir alles was außerhalb der Bundesrepublik liegt als "Ausland" bezeichnen, sehen unsere beiden Moralapostel hier das als Fremdenhass... :-))"

"Breiß" ist genauso gut oder schlecht, wie "Ossi", "Wessi", "Seppl" oder wie hier schon gefallen "Zoni"...

Und was sagst du zu der Bezeichnung "Schlitzaugen"?
Sorry, aber mit solchen Ausdrücken wird der Vorwurf des Fremdenhasses gegenüber den Bayern ziemlich lächerlich. So richtig tolerant und vorurteilsfrei kommt keiner von euch daher ;-)

Und wenn man eure sonstige Kenntnisse so anschaue, kommen die wohl eher aus dem Fernsehen als aus eigener Erfahrung.
Kommentar ansehen
07.07.2011 15:59 Uhr von mr_shneeply
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: hast ja Recht.. ich finde auch, daß der Begriff "Scheißkanacke" genau so gut oder schlecht wie Ossi, Wessi, Seppl, oder Breiß ist.

Ich verstehe ja auch nicht was die Rassistenjäger sich da immer so aufführen, ist doch nur eine Beleidigung.. wird man doch mal sagen dürfen.

Und trotzdem kenne ich eine Menge Leute die wegen eben dieser Feindseeligkeit um Bayern einen großen Bogen machen.

Euch Bayern solls ja recht sein.. aber dann bleibt auch bitte dort wo ihr seid... außerhalb Bayerns wollt ihr dann die geballte Toleranz beanspruchen.

Auch hier hab ich zahlreiche Bayern erlebt die im deutschsprachigen Ausland (der BRD) plötzlich kleinlauter bezüglich "ihr breißn gähts doch do hi wo´s herkämmts!!".

Diese Erfahrungen kommen übrigens von 20 Jahren in Bayern wohnen. Ich habe diese Meinung mehrfach überprüft und bin immer zum selben Schluss gekommen.
Irgendwann hab ich einfach das gemacht was mir nahezu jeden Tag nahegelegt wurde und habe Bayern verlassen.
In den Urlaub werde ich sicher niemals nach Bayern fahren, und Aufträge in Bayern lehne ich dankbar ab.

Vermutlich muss man die "bayrische Lebensart" (Feindseeligkeit gegen Fremde) einfach mal aus dem Blickwinkel des Fremden gesehen haben um es nachvollziehen zu können. Ich glaube jedoch nicht, diese Flexibilität bei irgendeinem Bayer anzufinden.
Kommentar ansehen
07.07.2011 17:23 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mr_shneeply: Du bist doch plötzlich mit "Kanacken" dahergekommen, weisst du noch?
Kann keiner was dafür, wenn du die Bedeutung von "Breiß", "Ossi" oder "Wessi" nicht kennst.

"Und trotzdem kenne ich eine Menge Leute die wegen eben dieser Feindseeligkeit um Bayern einen großen Bogen machen."

*rolleyes* Immer das selbe Argumentationsschema bei euch.
"*heul* Ich kenn aba gaaaanz viele, die...."

"Euch Bayern solls ja recht sein.. aber dann bleibt auch bitte dort wo ihr seid"

Ach, wer ist nun gleich nochmal intolerant und "fremdenfeindlich"? Wir nehmen dir schon nix weg....

"Auch hier hab ich zahlreiche Bayern erlebt die im deutschsprachigen Ausland (der BRD) plötzlich kleinlauter bezüglich ..."

Ja, genauso kleinlaut, wie die die dann hier Urlaub machen oder gar eine Arbeitsstelle finden.

"Diese Erfahrungen kommen übrigens von 20 Jahren in Bayern wohnen."

Natürlich.
Bei mir sinds ungefähr doppelt so viele. Und nu?

"Vermutlich muss man die "bayrische Lebensart" (Feindseeligkeit gegen Fremde) einfach mal aus dem Blickwinkel des Fremden gesehen haben um es nachvollziehen zu können."

Ja natürlich, wie sollten wir selbst auch unsere "bayrische Lebensart" (die drei Gs: Gemütlichkeit, Geselligkeit und Gastfreundschaft) einschätzen können....

"In den Urlaub werde ich sicher niemals nach Bayern fahren, und Aufträge in Bayern lehne ich dankbar ab."

Das steht dir frei, wir sind da tolerant. Du offensichtlich nicht. ;-)
Kommentar ansehen
07.07.2011 18:43 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ganz klar auch von der bayrischen Seite her immer das selbe Argumentationsschema.
Für mich sehen jedenfalls die Antworten nicht nach geballter Freundlichkeit aus.

Jeder der im deutschsprachigen Teil der Republik wohnt und anderer Meinung ist sollte einfach mal ein paar Jahre als Nichtbayer in Bayern wohnen.

Sobald man kein Tourist ist, zeigt sich das wahre bayrische Gesicht.
Kommentar ansehen
07.07.2011 21:55 Uhr von Schischkebap69
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mr_shneeply: keine ahnung wen du da kennen gelernt hast, aber in meiner firma sind sehr viele "zugreiste". das sind alles nette, korrekte menschen aus unterschiedlichen teilen der republik. ich denke, ich kann sagen das sie sich in bayern wohl fühlen. also entweder hast du wirklich ein paar ar......... kennen gelernt oder es lag einfach an dir....
Kommentar ansehen
08.07.2011 10:56 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Schischkebap69: Keine Frage, ich hab mich durchaus in Bayern wohl gefühlt.
Es waren sicherlich auch nicht alle Bayern zu jeder Zeit feindseelig. Ich habe auch nichts gegen Bayern.
Diese Abneigung "Auswertigen" gegenüber ist ja auch irgendwo sinnvoll.
Ich wollte mit meinem ersten Post ja nur erwähnen, daß es so ist wie es ist.

Wenn ich auf die Bemerkung "Bayern sind gegenüber Zugereisten gerne mal feindseelig" mit folgendem Satz antworte: "ihr seid schon so arme würstchen..." und "....oder is das nur Neid weil du im Osten wohnst wo eh alles hässlich ist (Menschen, Landschaft und vor allem die Sprache...) "
dann ist dies ja schon die Bestätigung eben dieser Feindseeligkeit.
Ich sage ja nicht "alle Bayern sind doof und/oder hässlich" sondern bemerke nur die Feindseeligkeit.. die ist nunmal da.

Wenn man oft seinen Wohnort wechselt kommt man ohnehin eher in Kontakt mit Fremdenfeindlichkeit als wenn man seit der Kindheit im selben Ort wohnt.
Die meisten vergessen nur, daß Fremdenfeindlichkeit nicht nur gegen Ausländern ausgeübt werden kann, sondern daß es genau so gut gegen Landsleute aus einem anderen Teil Deutschlands vorkommen kann.

Vermutlich kann einem das auch im Osten passieren. Darüber kann ich nur nichts sagen weil ich da noch nie gewohnt habe. In der Schweiz ist die Feindlichkeit gegenüber Deutschen ganz klar vorhanden.
Kommentar ansehen
09.07.2011 16:35 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mr_shneeply: "Wenn ich auf die Bemerkung "Bayern sind gegenüber Zugereisten gerne mal feindseelig"..."

Tschuldigung, aber deine ersten Bemerkung war schon etwas anders, so von wegen "So viel FremdenHASS habe ich noch nirgends erlebt"...

Wie man in den Wald hineinruft...
Du solltest dich nicht wundern, wenn manche Leute etwas dünnhäutig reagieren, wenn du ihnen gleich so blöd kommst, vollkommen egal woher die sind. Deine persönlichen Erfahrungen in allen Ehren, aber es gibt halt immer zwei Seiten. Wer sich wie der Elefant im Prozelanladen benimmt, braucht sich nicht wundern, wenn er etwas Porzellan zerdeppert...

Mir ist z.B. immer noch nicht klar, wie du von "Breiß´n" auf "Kanacken" kommst....!?!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?