07.07.11 11:33 Uhr
 386
 

Ukraine: Angeklagte Ex-Premierministerin Julia Tymoschenko führt Richter vor

Die ehemalige Premierministerin der Ukraine, Julia Tymoschenko, muss sich derzeit wegen eines umstrittenen Gasvertrages mit Russland vor Gericht verantworten und führt den zuständigen Richter geradezu vor.

Tymoschenko weigert sich aufzustehen: "Das ist keine Missachtung der Gesetze, sondern meine Art, gegen die ukrainische Justiz und den Richter zu protestieren", argumentiert sie. Weiterhin filmt sie permanent mit einem iPad die sie bewachenden Soldaten.

Zudem soll sie den überfordert wirkenden Richter beleidigt haben. Tymoschenko entgegnet jedoch, sie habe nur "Unmensch" gesagt. Der nervös wirkende junge Richter gab angesichts der Provokationen offenbar auf und verließ selbst den Saal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Ex, Vertrag, Ukraine, Richter, Gas, Premierminister
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?