07.07.11 10:27 Uhr
 1.331
 

Spanien: Touristin stürzte ab und überlebt 19 Tage in einer Schlucht

Eine niederländische Touristin war 19 Tage lang in einer Schlucht gefangen, in die sie während einer Wanderung im Süden Spaniens gefallen war.

Fast drei Wochen harrte die 48-Jährige ohne Nahrung und Schutz in der Schlucht aus, lediglich Flusswasser hielt sie am Leben.

Zwei Kletterer entdeckten die geschwächte Frau und befreiten sie. Die Retter bezeichneten das Überleben der Frau als "wahres Wunder".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kampf, Spanien, Urlaub, Sturz, Überleben, Wanderer, Schlucht
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 10:40 Uhr von kingoftf
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Passiert: hier auf Teneriffa fast täglich, dass die Guardia Civil Touris aus den Barrancos holen muss, Badelatschen, keine Mütze auf dem Schädel, aber anspruchsvolle Wege laufen.....

wenn ich hier unbekannte Wanderwege laufe, dann nehme ich ein GPS mit, damit findet man dann zumindest ganz easy den Weg zurück.

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
07.07.2011 11:27 Uhr von nightfly85
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Dein GPS-Gerät kannst du als Briefbeschwerer nutzen, wenn du in einer Schlucht gefangen bist..
Kommentar ansehen
07.07.2011 11:39 Uhr von Serverhorst32
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
nightfly85: "Dein GPS-Gerät kannst du als Briefbeschwerer nutzen, wenn du in einer Schlucht gefangen bist"

Stellt sich die Frage, wofür man einen Briefbeschwerer in einer Schlucht benötigt, wo offensichtlich kein Wind weht und man evtl. Hilfebriefe auch nicht verschicken kann.
Kommentar ansehen
07.07.2011 11:39 Uhr von mr_shneeply
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@nightfly85: zur Not kann man damit auch Nüsse knacken..
Das geht aber nur mit den Garmingeräten.

Betreff: Hilfe - Ausrufezeichen - Hilfe - Ausrufezeichen
Sehr geehrte Retterinnen und Retter,

ich befinde mich hier in einer außerordentlich misslichen lage in der Schlucht..

[ nachträglich editiert von mr_shneeply ]
Kommentar ansehen
07.07.2011 11:41 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sofern du da Briefe hast: @KingOF...Kannst ja ne geführte Tour machen...
Bei "Wandern mit Hans" ;)
Kommentar ansehen
07.07.2011 11:53 Uhr von T0b3
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bald im Kino: 456 Hours!
Kommentar ansehen
07.07.2011 22:02 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nightfly85: also in Ifonche, umgeben von Bergen, mitten im Wald hatte ich noch genug Sat-Empfang mit meinem 60csx, so dass es eine max Abweichung von 15m gab.
Ok, in Masca sieht das dann anders aus, aber da gehts ja eh nur rauf und runter, da kommt man aus dem Barranco ja eigentlich gar nicht raus

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?