07.07.11 10:23 Uhr
 515
 

Föhr/St. Maarten: Über eine Tonne Kokain auf Jacht gefunden

Frank L. (46) und Gaby F. (43) machten einen scheinbar ganz normalen Urlaub in der Karibik. Als Drogenfahnder sich in der Nacht auf die Jacht schlichen und das Paar überwältigten, fanden sie insgesamt 1.127 Kilo Kokain im Wert von ca. 42 Millionen Euro.

Der Familienvater (2 Kinder, geschieden) stammt aus Wyk auf Föhr, wo er Boote reparierte und im Winter Motorbootschein-Kurse gab. Er soll nach Aussage eines Freundes seit Jahren in finanziellen Schwierigkeiten stecken, da seine Firma nicht gut lief.

Gegen ihn und seine Gefährtin liegt nun ein Haftbefehl vor. Sie sollen einer international agierenden Gruppe angehören, gegen die seit 2009 ermittelt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AltF4
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kokain, Tonne, Schmuggel, Karibik, Jacht, Drogendelikt
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 11:00 Uhr von David_blabla
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: kokain kostet mehr als gold (sollte der wert stimmen)... :S gibts auch kokain-zertifikate bei banken? :P da werden sich nun ein paar leute ärgern...
Kommentar ansehen
07.07.2011 14:16 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
poah: Soviel Kokain das war sicher nicht für den Eigenverbrauch würde ich mal sagen, die wollten damit bestimmt handeln und reich werden.

Kokain ist schon irgendwie geil kann man haufen geld mit machen und in Games auch voll mit den Cops abgehen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?