07.07.11 07:32 Uhr
 16.386
 

Bonn: Mann filmte wie er seine 16-jährige Nichte mehrfach vergewaltigte

Nach Angaben der Bonner Staatsanwaltschaft erlebte eine Mutter einen Albtraum, als sie auf einem Handy Videos anschaute, in denen sie ihre 16-jährige Tochter sah, wie sie mehrfach vergewaltigt wurde.

Den Täter kannte sie auch. Es war der eigene 36-jährige Bruder, der Onkel der 16-Jährigen. Die 42-jährige Mutter bekam das Video von ihrer Schwägerin zu sehen, die das Handy ihres Mannes durchsuchte und das Material fand.

Allerdings wusste sie da wahrscheinlich noch nicht, dass es sich bei der jungen Frau um die Nichte handelte. Sie wollte der 42-Jährigen eigentlich nur zeigen, dass ihr Bruder fremd geht. Es wurde sofort die Polizei eingeschaltet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Vergewaltigung, Bonn, Nichte, Handyvideo
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 08:06 Uhr von ElkCloner
 
+96 | -37
 
ANZEIGEN
lynchen: sollte man das kranke Schwein...
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:07 Uhr von Holy-Devil
 
+148 | -15
 
ANZEIGEN
Irgendwas ist da faul...

Eine Frau findet ein Video von ihrem mann und einer frau beim sex. Sie denkt hier nicht an vergewaltigung, sondern nur, dass ihr mann fremd geht. (also war wohl keine vergewaltigung zu erkennen).

Als die Mutter der Frau aus dem video die beiden beim Sex sieht, heißt es sofort: VERGEWALTIGUNG!

Wenn eine nur sex und die andere frau vergewaltigung sieht, dann war das wohl nicht eindeutig zu erkennen...

Vielleicht war es auch einvernehmlich? Aber das will die Mutter ja nicht glauben.

Mal sehen, was dabei rauskommt.
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:11 Uhr von Phillsen
 
+57 | -4
 
ANZEIGEN
Also ich weiß nicht wie sowas aussieht, aber wenn das Mädchen vergewaltigt wurde, müsste das die Frau nicht sofort kapiert haben, als sie das Video gesehen hat?

Also ich kann mir ja nicht vorstellen, dass Sie das (mit Ihrem Onkel *grusel*) freiwillig gemacht hat, aber es muss ja enorm einvernehmlich ausgesehen haben, wenn die Frau es nicht kapiert hat.

Üble Geschichte
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:22 Uhr von Wompatz
 
+49 | -6
 
ANZEIGEN
Ich denke mal auch das das wohl einvernehmlich gewesen ist. Man kann doch eine Vergewaltigung von normalem Sex unterscheiden...

Ist wohl eher wieder ein scharfgemache ala BLÖD...

Wenn es wirklich gegen den Willen des Mädchens passiert ist, nehm ich alles zurück...
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:29 Uhr von Phillsen
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@Wompatz: Also es muss zumindest so ausgesehen haben.
Aber der Onkel? Kann ich mir fast nicht vorstellen, das die das gänzlich freiwillig gemacht hat.
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:33 Uhr von ElkCloner
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: so wie Ihr hab ich das eben gar nicht gesehen... Wenns wirklich einvernehmlich war, nehm ich meine Aussage auch (zum Teil) zurück...
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:36 Uhr von menschenfeind
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
hmm kann sein das ich mich täusche, aber wenn ich mir die quelle so durchlese, entsteht bei mir irgendwie der eindruck das es wirklich einvernehmlich war und beide mit accessiores und videos geld verdienen wollten!?
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:38 Uhr von daiakuma
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
iiih den eigenen onkel... *schauder*würg*
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:42 Uhr von Wompatz
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@Philsen: Man hat schon Pferde vor ner Apotheke kotzen sehen, oder wie heißt das Sprichwort so schön...

Klar, es ist verboten, aber es wäre nich das erstemal, dass sich Familienmitglieder auf einmal erotisch anziehend finden, grade ne 16-jährige, die grad in der Pubertät steckt und Erfahrungen sammeln will....ja, ich weiß, klingt alles bissl pervers, aber man sollte wenigstens drüber reden, als gleich alles unter Fall V wie Vergewaltigung abzuheften.
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:43 Uhr von Serverhorst32
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
immerhin bliebs in der familie Ob es wirklich Vergewaltigung war, einvernehmlich etc.muss jetzt das Gericht und die Staatsanwaltschaft klären.

Für gewöhnlich werden in solchen Fällen auch Psychologen eingeschaltet die die Glaubwürdigkeit der Opfer und Täter untersuchen.

Man sollte auf keinen Fall hier voreilig ein Urteil sprechen, ehe nicht alle Fakten auf dem Tisch liegen.
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:57 Uhr von frazerelite
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.07.2011 09:00 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle: "Sein Anwalt erklärte aber, dass es keine Handlungen gegeben habe, die nicht einvernehmlich waren."
Kommentar ansehen
07.07.2011 09:12 Uhr von JesusSchmidt
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@frazerelite: bullshit.
es gibt auch genug ü18, die nicht reif genug sind. die schützt auch niemand. das argument zieht also nicht. ob die "schutzbefohlene" war, kann man meines erachtens so jetzt nicht erschliessen.
da sowas schon häufiger vorkam, würde ich mal meinen, die mutter dreht einfach frei und das ganze hat nix mit vergewaltigung zu tun.
Kommentar ansehen
07.07.2011 09:42 Uhr von Phillsen
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Jalapeno: Babäääm ^^
You Rock...

Deine Tochter ist n Ferkel, kann die nix anderes Nehmen als dein Bein? XD

Ach Kinder sind schon irgendwie cool, leben einfach mal, machen sich kein Kopp.
Manchmal wär ich gern wieder 5 :)
Kommentar ansehen
07.07.2011 09:46 Uhr von Serverhorst32
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
frazerelite: "nicht jede 16 jährige ist reif genug sowas selbst du entscheiden!"

Bist du Amerikaner? Wir leben in Deutschland WACH MAL AUF!

In Deutschland darf man ab 16 selbst frei entscheiden mit wem man Sex haben möchte und mit wem nicht und wenn sich ein 16 jähriger entscheidet mit einer 30 jährigen oder einer 50 jährigen was zu haben dann ist das sein RECHT. Umgedreht gilt es natürlich auch.

Desweiteren ist ein Onkel kein Schutzbefohlener sofern er nicht als "Kinderbetreuer" eingesetzt war und sollte es tatsächlich einvernehmlich passiert sein, dann gibts ---zu recht--- überhaupt keine Strafe weil es legal war.

Wenn es aber tatsächlich eine Vergewaltigung war, bekommt der Typ wie jeder andere auch seine gerechte Strafe.


Aber Leute wie du, die hier ständig meinen jungen Menschen alle Rechte absprechen zu müssen sind echt neben der Spur! Wenn dir unsere Gesetze nicht gefallen, dann wandere doch in die USA aus, da kannst du für Sex mit ner 16 Jährigen 20 Jahre ins Gefängnis gehen ... wenns dir Spaß macht ...
Kommentar ansehen
07.07.2011 09:47 Uhr von mr_shneeply
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
und irgendwann glaubt niemand mehr wenn eine Frau wirklich vergewaltigt wurde.
Man würde das Thema sicherlich ernster nehmen wenn es nicht immer wieder instrumentalisiert werden würde.

In diesem Fall kann es sicherlich eine Vergewaltigung gewesen sein, andererseits kann die Anzeige (gab es da eine?) auch eine Handlung aus Eifersucht gewesen sein.

Die Wahrheit wird man schwer herausfinden, auf jeden Fall sinkt die gefühlte Glaubwürdigkeit der zukünftig kommenden Vergewaltigungsopfer.
Kommentar ansehen
07.07.2011 09:48 Uhr von Klecks13
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ Jalapeno, frazerelite: "Da es sich bei Onkel und Nichte lediglich um Verwandte 3ten Grades handelt, ist es NICHT verboten."

Falsch. Bei Onkel und Nichte handelt es sich um Verwandte 2. Grades, damit fällt es unter den Inzestparagraphen.

"es heißt ja nicht umsonst "schutzbefohlene""

Was hat das mit Onkel und Nichte zu tun?
"Schutzbefohlene" war sie sicher nicht, da zwischen einem Onkel und seiner 16j. Nichte i.d.R. kein Aufsichtsverhältnis besteht; er ist weder ihr Erziehungsberechtigter noch ihr Lehrer, Ausbilder oder Betreuer.

"weil eben ein mensch in dem alter noch nicht alles weiß"
"nicht jede 16 jährige ist reif genug sowas selbst du entscheiden!"

Mt 16 sollte man durchaus so weit sein, das entscheiden zu können. Jeder normale 16-jährige ist schon lange aufgeklärt und auch durchaus in der Lage, sein Handeln selbst bestimmen zu können. Ein Großteil hat in dem Alter auch bereits sexuelle Erfahrungen.
Abgesehen davon:Ob reif oder nicht, mit 16 ist sie auf jeden Fall aus dem gesetzlichem Schutzalter raus; da zieht auch keine "fehlende Reife zur sexuellen Selbstbestimmung" mehr; das greift nämlich nur für U-16.

"wenn er eine 8 jährige lockt"

Ach, du vergleichst eine 16j. Jugendliche mit einem 8j. Grundschulkind? Da wird sich aber jede 16j. bedanken! Mit diesem Satz hast du gerade 90% aller 15-17-jährigen zu Kinderschändern erklärt, weil sie es mit Gleichaltrigen treiben.

Denk doch bitte erst mal nach, bevor du so einen Schwachfug schreibst.

[ nachträglich editiert von Klecks13 ]
Kommentar ansehen
07.07.2011 09:52 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Phillsen: "Deine Tochter ist n Ferkel, kann die nix anderes Nehmen als dein Bein? XD"

LOOOOOOOL der war echt super :P ich bekomm gleich Bauchschmerzen :P
Kommentar ansehen
07.07.2011 10:31 Uhr von EumelPinky
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Warum macht sie das ? die das Handy ihres Mannes durchsuchte ... Wonach eigentlich ?
Kommentar ansehen
07.07.2011 10:42 Uhr von Kimera
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Geil: Würde auch gerne mal wieder über ne 16-Jährige rutschen =)

(Test wieviele Minuse so ein Post bekommt)
Kommentar ansehen
07.07.2011 10:44 Uhr von mr_shneeply
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Kimera: Danke für deinen Post..
So ist wenigstens klar was man von deinen Posts im Allgemeinen halten soll.
Kommentar ansehen
07.07.2011 10:44 Uhr von Holy-Devil
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@EumelPinky: Vielleicht nach Sexvideos
Kommentar ansehen
07.07.2011 11:01 Uhr von Klecks13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jalapeno. Eltern-Kind - unmittelbare Verwandtschaft; also 1. Grades.

Geschwister, Onkel/Tante-Nichte/Neffe, Großeltern-Enkel - 2. Grades weil direkte Linie über einen unmittelbaren Vewandten (Elternteil); für den 3. Grad fehlt ein Zwischenglied ;-)
Es wird nicht zwischen Halb- und Vollgeschwistern unterschieden; die Verwandtschaft über ein Elternteil ist ausreichend.

Cousin-Cousine, Großonkel/tante usw. - 3. Grades
Kommentar ansehen
07.07.2011 11:10 Uhr von Dark_Itachi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Klecks13

Falsch, nach § 1589 BGB unterteilt man in "gerade Linie" und "Seitenlinie" abhängig von der Anzahl der vermittelnden Geburten.

1. Grad, gerade Linie: Eltern - Kind, weil nur das Kind geboren werden muss.
2. Grad, gerade Linie: Großeltern - Enkel, weil Elternteil und Enkel geboren werden muss

1. Grad Seitenlinie: gibt es nicht
2. Grad Seitenlinie: Geschwister, weil Eltern 2 (!) Kinder auf die Welt setzen müssen, damit diese Geschwister werden
3. Grad Seitenlinie: Onkel-Nichte (je eine Geburt für Onkel, Elternteil und Nichte, da ohne Elternteil keine Nichte).
Cousin und Cousine sind dann 4. Grad Seitenlinie.

Quelle: Niederle - Familienrecht (4. Auflage, 2010)

Zum Thema: Anhand der spärlichen Informationen lässt sich nicht eindeutig sagen, was man davon halten soll. Das Gericht wird da über mehr Informationen verfügen und im Zweifel auch anständig urteilen.
Kommentar ansehen
07.07.2011 11:25 Uhr von Klecks13
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jalapeno. & Dark_Itachi: Ich habe gerade auch nochmal nach- und dabei eingesehen, dass ich falsch gelgen bin. Ihr habt Recht und ich bin schuldig im Sinne der Anklage :-)

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?