07.07.11 06:30 Uhr
 398
 

Rechtsprofessor klagt an: CDU-Kultusminister Bernd Althusmann schlimmer als Karl-Theodor zu Guttenberg

In der Plagiatsaffäre um Niedersachsens Kultusminister Bernd Althusmann (ShortNews berichtete) legte der Münchener Jura-Professor Volker Rieble in einer NDR-Fernsehsendung nun nach: Demnach könne von "handwerklichen Fehlern" beim Verfassen der Doktorarbeit, wie es der Minister einräumte, nicht die Rede sein.

Bei der Dissertation handele es sich vielmehr um "serienmäßiges Außerachtlassen der wissenschaftlichen Forschung". Auf 88 von 114 untersuchten Seiten soll der Minister systematisch versucht haben, mit "Alias-Fußnoten" und Umformulierungen Plagiate zu verschleiern, so der Rechtsprofessor.

Laut Rieble wiege der Fall schlimmer als Guttenberg, zumal Althusmann das Amt eines Kultusministers und Vorsitzenden der Kultusministerkonferenz innehabe. Die Uni Potsdam kündigte nun eine vierwöchige Untersuchung der Arbeit an. Derweil erteilte Althusmann Forderungen nach einem Rücktritt eine Absage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: CDU, Plagiat, Doktorarbeit, Kultusminister, Bernd Althusmann
Quelle: www.ndr.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 06:30 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre an Dreistheit kaum zu überbieten: Der Vorsitzende der Kultusministerkonferenz und Niedersachsens Kultusminister höchstpersönlich ein Plagiator, welcher sich weigert, jene Normen an sich anzulegen, die er in seinem Amt repräsentiert und über die er Kraft Amtes im Schulbetrieb waltet: Er schließt den Rücktritt schon im Vorfeld für sich aus. Übrigens wieder ein exzellentes Beispiel über die Scheingesellschaft, in der wir leben und die wir honorieren.
Kommentar ansehen
07.07.2011 07:30 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, ob es wirklich noch Leute gibt, die eine Berechtigung haben den Dr. - Titel zu führen. In meiner Tageszeitung habe ich von einem badenwürttemberischen Politiker gelesen, dass seine Doktorarbeit abgekupfert war.
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:53 Uhr von nachgefragt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:58 Uhr von Serverhorst32
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es muss endlich ein Gesetz geben dass Politiker die sich so eines Betruges und der Manipulation schuldig machen sofort ALLEN Ämtern enthoben werden.

Unglaublich, die CDU/CSU deckt ihre Verbrecher genauso wie die FDP ... da will dieser Plagiatis und die Vroni auch nicht ganz zurücktreten...
Kommentar ansehen
07.07.2011 09:39 Uhr von harzut
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam: verstehe ich warum die Politiker meinen, dass es keinen unterschied macht, ob man nach der 12. oder der 13. Klasse sein Abi macht.

Liebe Schüler bitte nehmt euch ein beispiel daran. Dann können wir auch das G7 einführen und die Länder können noch mehr Geld in der Bildung einsparen.
Kommentar ansehen
07.07.2011 09:53 Uhr von nachgefragt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum Minus? Es reicht anscheinend doch noch nicht...na,wir alle wissen ja was die Deutschen am besten können,wird sich wohl auch nie ändern.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?