06.07.11 18:49 Uhr
 178
 

Island: Neue Verfassung mit Hilfe von Twitter und Facebook

Nachdem man durch die Finanzkrise stark in Mitleidenschaft gezogen wurde und die Bürger ihren Unmut deutlich gemacht haben, startet Island nun eine Initiative zur Ausarbeitung einer neuen Verfassung.

Der kleine Inselstaat möchte die Bürger bei der Ausarbeitung der neuen Verfassung mit Hilfe von Twitter und Facebook aktiv beteiligen. Der Verfassungsrat, bei dessen Wahl Parlamentarier ausgeschlossen wurden, soll die Ideen sammeln und intern sowie im Netz diskutieren.

Dabei soll nicht nur über den Inhalt sondern auch über die Formulierung gesprochen werden, um den Text so verständlich wie möglich zu halten. Bisher wurden bereits 300 Vorschläge in die neue Verfassung eingearbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Facebook, Hilfe, Twitter, Verfassung, Island
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Balearen: Neues Gesetz verbietet Todesstoß im Stierkampf
Studie: Populisten in Deutschland chancenlos und sogar Wahlhelfer für Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 19:27 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Gefällt mir: Das ist dann echte Demokratie, oder?
Kommentar ansehen
06.07.2011 19:40 Uhr von ChaosKatze
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
find ich auch super: endlich hat das volk mal die möglichkeit mitzusprechen wenns um die art und weise geht wie es regiert werden soll...

dafür von mir ein "gefällt mir" ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?