06.07.11 17:16 Uhr
 10.493
 

Australien: Facebook-Statusmeldung rettete schlafendem Mädchen das Leben

Ein 17-jähriges Mädchen aus Australien schlief fest und bemerkte so nicht, dass ein Heizlüfter in ihrem Schlafzimmer Feuer gefangen hatte.

Nur weil sie auf ihrem Handy eine Facebook-Statusmeldung erhielt, wurde sie durch den Signalton geweckt. "Überall war schwarzer Rauch; ich konnte nicht erkennen, wo ich mich befinde", so das Mädchen: "Die Flammen waren so heiß. Sie brannten auf meiner Haut."

Irgendwie schaffte sie es aus dem Inferno zu gelangen, die Flammen erreichten bereits ihre Matratze. Die Australierin sagt erleichtert über den Vorfall: "Ich kann mit Gewissheit sagen, dass Facebook mir das Leben gerettet hat."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Facebook, Mädchen, Australien, Feuer
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 17:20 Uhr von ZzaiH
 
+38 | -34
 
ANZEIGEN
ach du schande: im zimmer nebenan brennts... macht nix
aber auf facebook reagieren...

der GMV scheint wohl in der facebook-generation ausgestorben...
Kommentar ansehen
06.07.2011 17:29 Uhr von Jaecko
 
+67 | -4
 
ANZEIGEN
Was hat das mit Schande zu tun?

Wozu glaubste wurden die Rauchmelder erfunden? Eben genau deswegen, weil ein Mensch nicht mehr oder nur sehr spät auf Brandrauch bzw. dessen giftige Gase reagieren kann.
Und ob da jetz der Rauchmelder pfeift oder ein Handy ändert am Endergebnis nix.

Nicht jeder heisst Chuck Norris und schnarcht das Feuer aus...
Kommentar ansehen
06.07.2011 17:44 Uhr von Jolly.Roger
 
+33 | -23
 
ANZEIGEN
Ja ne, is klar "Die Flammen waren so heiß. Sie brannten auf meiner Haut."
"die Flammen erreichten bereits ihre Matratze"

Davon wird sie nicht wach, aber vom Signalton ihres Handys.

Soweit ist das Unterbewusstsein eines modernen homo sapiens also schon entwickelt...Respekt!
Kommentar ansehen
06.07.2011 17:55 Uhr von DuKsOmI
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Das Handy erfüllte diesem Fall doch lediglich die Funktion des Rauchmelders. Ich bin froh, dass das Mädchen überlebt hat. Klar ist dies für alle, die fanatisch nach dem Schlechten an Facebook und Konsorten suchen, ein gefundenes Fressen. Mit viel Fantasie und dem Hang zur Übertreibung lässt sich daraus sicherlich viel machen.
Kommentar ansehen
06.07.2011 17:59 Uhr von sevenOaks
 
+31 | -6
 
ANZEIGEN
ihr facebook-basher... :D: man kann ja von fb halten was man will, aber hey: es hätte wohl auch ne normale sms sein können, die sie geweckt hat.
nutzt ihr basher auch sowas wie sms...? handy..? ein auto..? taschenlampen?

willkommen im 21. jahrhundert ^.^

[ nachträglich editiert von sevenOaks ]
Kommentar ansehen
06.07.2011 18:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Hooooh Langsam, liebe Facebook-Freunde, euer Beissreflex funktioniert etwas zu gut....

Es muss ja nichts schlechtes sein, wenn man so gut auf die wichtigen Klingeltöne des Handys reagiert, aber schon komisch, dass sie die achso heißen Flammen, die fast schon das Bett erreicht haben, nicht bemerkt.

Entweder hat die junge Dame ein kleines bisschen bei der Schilderung des Feuers übertrieben, oder ihr Gehirn ist nur noch auf Signalmeldungen vom Handy konditioniert.

Bei Frauen ist das eigentlich der Fall, wenn es um schreiende Babys geht: Unterbewusst reagieren sie im Schlaf darauf viel stärker als ein Mann. Auf andere Geräusche dagegen schwächer, auf die wiederrum ein Mann stärker reagiert.

In unserer sicheren Welt ist es wichtiger auf Facebook-Meldungen zu reagieren als auf lebensbedrohliche Zustände, die ja so gut wie gar nicht mehr vorkommen...
Kommentar ansehen
06.07.2011 18:26 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2011 19:02 Uhr von LLCoolJay
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Jolly.Roger: Meine Güte. Sie hat das Feuer halt nicht bemerkt.

Der Rauch könnte sie bereits benebelt und ihren inneren Alarm ausser Kraft gesetzt haben bevor die Hitze ihr Gehirn erreicht hat.
Der Ton aus dem Handy hat halt einen akustischen Impuls ausgelöst, der sie aus ihrem Schlaf gerissen hat.


Jeder reagiert da anders. Manche sind kitzelig und extrem sensible, andere nicht.

Vielleicht hatte sie vorher Sport oder so gemacht und war so erledigt, das sie sehr tief geschlafen hat.


Unzählige Erklärungen. Aber hauptsache Facebook nieder gemacht, auch wenn FB nicht mal direkt was damit zu tun hatte.
Kommentar ansehen
06.07.2011 20:33 Uhr von Zephram
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftf: rolling on the moon dying

da möchte ich sagen ymmd :D:D

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
06.07.2011 20:39 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Genau: "Der Rauch könnte sie bereits benebelt und ihren inneren Alarm ausser Kraft gesetzt haben..."

Na, umso erstaunlicher, dass sie dann trotzdem das Signal ihres Handys mitbekommen hat.... ;-)

Ganz ehrlich, ich geh davon aus, dass sie mit der Schilderung ganz deftig übertrieben hat und die Medien die Geschichte auch noch ein kleines bisschen aufgebauscht haben. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sie auf ein akustisches Signal stärker reagiert als auf Schmerzen.

Aber gottseidank konnte sie aus dem "Inferno" entkommen...

"Aber hauptsache Facebook nieder gemacht"

Wo denn?


@sukor74:
"Das Feuer hat sich wohl nicht vorher bei FB angemeldet und den Status geändert auf: bin da."

Tja, der Heizlüfter hatte wohl kein Internet... ;-)
Status: "Ich brenn jetzt durch!"
Kommentar ansehen
06.07.2011 20:40 Uhr von deejaymotz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
irgentwie denke ich gerade an den seelenlosen bolzen den homer simpson in die tür des shuttels steckte um wieder sicher zu landen.... naja irgentwie positiv aber war facebook nun der retter oder jemand der den status verursacht hat?!
Kommentar ansehen
06.07.2011 21:21 Uhr von Leeson
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Jolly.Roger: Arbeitest du für die Bild?
Du kannst du Tatsachen genauso gut verdrehen! ;)
Kommentar ansehen
06.07.2011 23:19 Uhr von DieMilchMachts
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe auch sämtliche Brandmelder von der Decke
genommen, und stattdessen Handys an deren stelle gehängt,
die Pausenlos mit FB verbunden sind...
Ich kann zwar nun nicht mehr schlafen, aber erbrennen werde
ich auch garantiert nicht... Schöne neue welt.
Kommentar ansehen
06.07.2011 23:21 Uhr von Lustikus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@jolly.roger: mit den Frauen das stimmt nicht generell. Ich bin z.B. in Elternzeit mit dem 2. Kind jetzt und meine Frau geht arbeiten. Ergo muß ich nachts aufstehen und kriege jedes leisesten Ton mit wogegen meine Frau idR weiterschläft...

ist alles Training!
Kommentar ansehen
07.07.2011 00:16 Uhr von qwertzumir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Facebookpropaganda: So ein Mobiltelefon oder ein Rechner gibt doch ndauernd irgendwelche Geräusche ab. Da war Microsoft zu langsam! Es hätte ja auch heißen können: Automatisches Update oder Fehlermeldung rettete Leben
Kommentar ansehen
07.07.2011 01:05 Uhr von mrsminou
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
was für ein quatsch^^: sch...facebook immer..als wäre facebook ihr lebensretter ..
Kommentar ansehen
07.07.2011 01:13 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Leeson:
1. Nein
2. Welche "Tatsachen" verdrehe ich denn?


@Lustikus:
Stimmt natürlich, trifft sicher nicht auf jede(n) zu.
Aber ich hab mal so einen Test gesehen, da war das schon sehr auffällig, dass 7 oder 8 von 10 Frauen beim Babygeschrei wach wurden und nur 1er von 10 Männern.
Andersrum wurden etliche Männer wegen einer Auto-Alarmanlage wach, bei der fast alle Damen nun seelenruhig weiterschliefen. War echt witzig...
Bei mir wars übrigens genauso, wurde ne Zeit lang von jedem Pups unserer Jungs wach....jetzt nur noch, wenn sie krank sind....

Ach ja, und nachträglichen Glückwunsch zum Nachwuchs... ;-)

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
07.07.2011 01:47 Uhr von Amandil
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bevor sie sich aber noch aus dem Inferno retten konnte, postete sie folgenden Status:
Leute es brennt, Feuer, hilfe!!

-26 Personen gefällt das
Kommentar ansehen
07.07.2011 03:30 Uhr von Twaini
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
rofl: Also mal ehrlich gesprochen,sieht keiner was Facebook für ein scheissdreck ist?

Schaut euch doch mal um ,überall wird damit geworben und bla gefällt mir button ,tja und die ein oder andere schreckensmeldung sowie sich ja auch Justizia oder der ein oder andere cheff damit beschäftig haben.

Ganz ehrlich ein Unternehmen mit solcher Daten Sammelwut gehört verboten und die ganzen idioten die sich da noch anmelden kann ich nur bedauern, denn irgendwann werdet ihr bedauern es getan zu haben.

Denn wer stilll beobachtet erwacht vieleicht alsbald,aber macht ruhig fein alle weiter mit.
Kommentar ansehen
07.07.2011 07:03 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jolly.Roger: Natürlich ist so ein Handyton ein anderer Impuls als z.B. Hitze oder Rauch.


Hitze bemerkt man nicht immer gleich. Lang mal aus Spass an eine Herdplatte. Es wird sicher 1 - 2 Sekunden dauern bevor dus merkst.
Oder du liegst in der Sonne. Da merkst du evtl erst nach Minuten oder fast ner Stunde, dass die Hitze dir den Rücken verbrennt.
Rauch muss sich ja nicht zwangsläufig entwickelt haben oder kann durchs Fenster abgezogen sein.

Das Lied vom Handy oder das Piepsen oder was auch immer sie eingestellt hat, passte mit sicherheit nicht in die Geräuschkulisse und hat sie so aus dem Schlaf gerissen.

Was du verdrehst und wo du Facebook niedermachst?

"In unserer sicheren Welt ist es wichtiger auf Facebook-Meldungen zu reagieren als auf lebensbedrohliche Zustände, die ja so gut wie gar nicht mehr vorkommen... "


Das ist Unsinn. Es hätte auch ein Anruf sein können, eine SMS, ein Wecker der klingelt, ein Buch das zu Boden fällt, etc.
Ein Geräusch halt, das nicht zur Umgebung passt und im Schlaf zu ihr durchdringt.
Es geht also nicht um Facebook oder irgendeine Konditionierung in unseren modernen Welt.

Ausserdem kommt noch dazu, das jeder Mensch auf etwas anderes reagiert.
Bei manchen ist die Orientierung am Gehör stärker ausgeprägt, bei anderen ist es der Geschmack, bei anderen das Sehvermögen, usw.
Deine Vermutung, dass die Kleine so auf Facebook fixiert war, dass sie das Feuer deswegen nicht bemerkt hat ist schon arg weit hergeholt.
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:36 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jay: "Hitze bemerkt man nicht immer gleich."

- "Die Flammen waren so heiß. Sie brannten auf meiner Haut."

"Oder du liegst in der Sonne."

Oder auf einem Grill... ;-)

"Rauch muss sich ja nicht zwangsläufig entwickelt haben oder kann durchs Fenster abgezogen sein."

- "Überall war schwarzer Rauch; ich konnte nicht erkennen, wo ich mich befinde"

"Das Lied vom Handy oder das Piepsen oder was auch immer sie eingestellt hat, passte mit sicherheit nicht in die Geräuschkulisse und hat sie so aus dem Schlaf gerissen."

Das Feuer, die Hitze und der Rauch passte wohl auch nicht zur Kulisse, die lodernden Flammen in dem "Inferno" sind auch nicht leise...

"Deine Vermutung, dass die Kleine so auf Facebook fixiert war, dass sie das Feuer deswegen nicht bemerkt hat ist schon arg weit hergeholt."

Na, pass mal lieber auf, dass dich die Ironie nicht ins Bein beisst.... ;-)
Wobei: Ein Fünkchen Wahrheit könnte da schon dabei sei. Auch das Unterbewusstsein lässt sich Konditionieren. Allerdings weniger im Hinblick auf die Reaktion auf Schmerz und Gefahr.

Meine Vermutung, die ich nun schon zweimal geäußert habe, ist: Die Kleine hat bei den Umständen mächtig übertrieben. Weil ich schlicht und ergreifend nicht glaube, dass sie Schmerzen nicht wahrnimmt, aber einen Klingelton Also war die Lage nicht so "brenzlig" ;-) wie sie es hinterher beschrieben hat.
Kommentar ansehen
07.07.2011 09:24 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: danke, der ist aber auch schon 9 Monate alt :D

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?