06.07.11 17:07 Uhr
 1.152
 

80 km/h schnelles Einrad in Entwicklung

Bis jetzt rasen motorbetriebene Einräder mit einem gesunden Schritttempo durch die Straßen.

Das wollen die zwei Nachwuchsdesigner André Oliveira und Vasco Oliveira aus Portugal ändern und haben nun ihre Entwürfe für ein bis zu 80 km/h schnelles Einrad vorgestellt.

Zudem soll es sehr umweltfreundlich und sicher werden, wenn man den Aussagen des Designer-Duos Vertrauen schenkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stkn
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Motor, Entwicklung, Designer, Tempo, Rad, Entwurf
Quelle: www.designbuzz.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 17:48 Uhr von Bluti666
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: "Rasen im Schrittempo" <- Was haut an dieser Aussage nicht hin?
Kommentar ansehen
06.07.2011 17:50 Uhr von Stkn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bluti666: Erkennst du die Ironie? ;)
Kommentar ansehen
06.07.2011 18:11 Uhr von HaploX1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das ist doch mal ein ideales Fahrzeug für die Stadt.. OK, Einkaufen ist etwas schlecht, aber für den Weg in die Arbeit.. Verbraucht weniger als das Auto und Du kannst Dich durch Innenstadt-Staus durchmogeln..

Wenn es dann noch relativ günstig ist, denke ich, dass es sich im Stadtverkehr recht gut machen wird.
Kommentar ansehen
06.07.2011 18:32 Uhr von ae2006
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nur: ein Rad?

Man sieht auf dem Konzeptbild eine Bremsscheibe. Nehmen wir jetzt mal es springt jemand vor mir auf die Straße, jemand öffnet seine Autotür unachtsam, es gibt genug solche fälle, konsequenz ist immer eine Vollbremsung.

Jetzt gibt es da aus meiner Sicht zwei mögliche Szenarien:
1) Man bremst mit dem Gesicht weil man nach vorne gekippt ist
2) Das Gerät verlagert in Sekundenbruchteilen das Gewicht nach hinten so dass man fast auf der Straße liegt um die nötige Bremskraft aufbringen zu können ohne das 1) eintritt.

Bei 80 km/h ist Fall eins ziemlich ungünstig und fall zwei praktisch nicht zu realisieren.

Ich glaube also, es hat sein grund weshalb es bisher keine Einräder gibt.

[ nachträglich editiert von ae2006 ]
Kommentar ansehen
06.07.2011 21:46 Uhr von Finalfreak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ae2006: Das war auch mein Gedanke.
Das Fahren wird kaum ein Problem sein, aber
das Anhalten schon eher.
Kommentar ansehen
07.07.2011 01:42 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn beim Auto / Motorrad die Elektronik ausfällt, dann bleib ich stehen.
Mit dem Ding schlag ich Purzelbäume mit 80 km/h.
Kommentar ansehen
08.09.2011 14:05 Uhr von Mr.Krabbe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einrad: als Notbremse kommt ein Anker zum Einsatz

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?