06.07.11 15:35 Uhr
 1.661
 

Fortschritt bei Entwicklung einer Schallwellen-Tarnkappe

Bereits seit Jahren arbeiten Forscher daran Gegenstände auf Schallwellen bzw. Geräuschscannern als nicht existent erscheinen zu lassen.

Nun gelang es erstmals Wissenschaftlern an der Duke University in Durham im US-Bundesstaat North Carolina Schallwellen um ein zehn Zentimeter großes Holzstück zu leiten, ohne dass sich die Messergebnisse stark zu einem leerem Raum unterscheiden.

Dies gelang ihnen mit einem, über das Holzstück gestülptem, ausgeklügeltem Kunststoffaufbau. Diese Art der Tarnkappe funktioniert allerdings bis jetzt nur innerhalb von Wasser und in einem bestimmten Frequenzbereich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stkn
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entwicklung, Fortschritt, Schall, Tarnkappe
Quelle: www.wissenschaft-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode