06.07.11 15:07 Uhr
 294
 

Kroatische Stadt Split will höchste Jesus-Statue bauen

Lange galt die Jesus-Statue von Rio de Janeiro als die größte der Welt, bis die polnische Stadt Swiebodzin diesen Christus mit einem 36 Meter hohen Monument übertrumpfte.

Nun will aber die kroatische Stadt Split in den himmelhohen Jesus-Wettkampf einsteigen und verkündete ein 39 Meter hohes Denkmal zu bauen.

Splits Bürgermeister ist einer der reichsten Männer Kroatiens und möchte den ehrgeizigen Plan finanzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Stadt, Jesus, Statue, Split, Christus
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrüger identifiziert: Spanische Behörden ermitteln gegen "Durchfall-Masche"
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 16:05 Uhr von KingJoker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: wäre eher dafür das man Leuten hilft, anstatt sich daran zu messen wer die größte Statue hat!

Nun ja, jedem das seine!

MfG :D
Kommentar ansehen
06.07.2011 16:39 Uhr von Till8871
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
für was für einen schwachsinn: geld ausgegeben wird....... eine ecke weiter sitzen menschen die hungern......
Kommentar ansehen
06.07.2011 16:39 Uhr von stoniiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, besteht also ein bisschen Neid.. ;) und darum muss die Figur größer werden.. xD Meiner Meinung nach zeigt sowas nur wie materialistisch Religionen sind, insbesondere die Katholische Kirche!
Kommentar ansehen
11.07.2011 09:45 Uhr von Lucotus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jesus als Phallussymbol mal ganz was neues.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?