06.07.11 15:05 Uhr
 437
 

Anna-Maria Zimmermann ist enttäuscht über die Bewährungsstrafe für den Piloten

Die Sängerin Anna-Maria Zimmermann ist schwer enttäuscht über die milde Strafe, die der Pilot bekommen hat, der am 20. Oktober 2010 einen Hubschrauberabsturz verursachte. Der Bruchpilot bekam eine Bewährungsstrafe (ShortNews berichtete).

Zu dem Unfall kam es, als es der Pilot versäumte, den Landeplatz absperren zu lassen und nach einer Ausweichmöglichkeit suchte. Nach Angaben des Piloten hat dieser versucht, sich bei Anna-Maria Kaufmann zu entschuldigen.

Die Sängerin bemängelt allerdings, dass vom Pilot selbst in den vergangenen Monaten keinerlei Angebot kam, der Sängerin mit der Bewältigung der Unfallfolgen zu helfen. Anna-Maria Kaufmann wurde bei dem Absturz schwer verletzt und lag mehrere Wochen im Koma.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Strafe, Bewährung, Enttäuschung, Anna-Maria Zimmermann
Quelle: www.stern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 15:11 Uhr von shadow#
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Sie kann ihn ja mit einer Eisenstange verprügeln Die dumme Nuss.
Manche haben eine Vorstellung von unserem Rechtssystem dass einem Angst und Bange wird!
Kommentar ansehen
06.07.2011 15:31 Uhr von Really.Me
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@shadow#: So ähnlich dachte ich zu beginn auch...habe mir dann aber mal vorgestellt wie ich an ihrer Stelle denken würde wenn ich aufgrund eines bzw. mehrerer fahrlässiger Fehler eines anderen das restliche Leben mit Folgeschäden zu kämpfen hätte.

Man kann von ihr halten was man will, aber 10 Monate auf Bewährung...naja.
Kommentar ansehen
06.07.2011 15:43 Uhr von golder
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie heißt sie denn jetzt? Kauf- oder Zimmermann? ^^
Kommentar ansehen
06.07.2011 15:46 Uhr von shadow#
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Really.Me: Das ist das persönliche Risiko wenn ich in einen Hubschrauber steige. Kann gut gehen, muss aber nicht.
Hätte sie ein Auto genommen, wäre das grundsätzliche Risiko aber immer noch das gleiche.
Ist eben so, nennt sich Leben.

Aber eigentlich brauchen wir darüber gar nicht groß diskutieren:
In dem Moment in dem dir statt eigenem Gewinn auch der Verlust eines anderen genügt um zufrieden zu sein, bist du ein schlechter Mensch.
Kommentar ansehen
06.07.2011 15:59 Uhr von Really.Me
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: In dem Fall war es aber aufgrund eines Pilotenfehlers.

Wenn dir einer im Straßenverkehr reinfährt wirst du ja auch nicht sagen "war halt mein Risiko...wozu den anderen bestrafen".
Kommentar ansehen
06.07.2011 16:41 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Really.Me: Ich sehe da einen entscheidenden Denkfehler:
Du gehst davon aus dass Menschen entweder grundsätzlich keine Fehler machen oder dass sie, wenn sie einen machen, Schuld daran haben.
Die Realität: Shit happens.
Kommentar ansehen
06.07.2011 16:54 Uhr von Really.Me
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@shadow#: Gut also deiner Logik nach ist ein Verkehrsunfall nicht näher zu untersuchen sondern jeder kümmert sich einfach selbst.

Wird ein Kind in der Spielstraße angefahren...Shit happens.

Gute Idee...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?