06.07.11 14:34 Uhr
 170
 

EZB will unbeirrt von Ratingagenturen weiterhin Griechenland-Anleihen kaufen

Die Europäische Zentralbank (EZB) gedenkt offenbar solange Hellas-Anleihen anzukaufen, bis auch die letzte Ratingagentur Zahlungsausfall festgestellt hat.

Kreise der EZB sehen in diesem Vorgehen möglicherweise eine Lösung, private Gläubiger trotz der am Montag erfolgten Warnung von Standard & Poors, im Falle einer Bankenbeteiligung nach französischem Modell (ShortNews berichtete) Athen als teilweise "zahlungsunfähig" einzustufen, einzubinden.

Bayerns Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) verlangt den Aufbau einer europäischen Ratingagentur, um europäische Pleitestaaten günstiger bewerten zu können. Derweil richtet sich der Weltmarkt nach den US-Ratingagenturen Standard & Poor´s, Moody´s sowie der britischen Agentur Fitch Ratings.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Griechenland, EZB, Anleihe, Ratingagentur, Zahlungsunfähigkeit
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen