06.07.11 13:35 Uhr
 4.723
 

Diplomatie: Ist Deutschland unberechenbar?

Nach Meinung des Chefredakteurs der Zeitung "Die Welt", Michael Stürmer, ist die deutsche Politik dabei, das Vertrauen zu verspielen, das sie in den Jahren unter den Kanzlern Schmidt und Kohl mühsam aufgebaut hat, und das die deutsche Wiedervereinigung erst ermöglichte.

Stürmer bezeichnet Außenminister Westerwelle als "nuklearen Novizen", der eine gesamteuropäische Energiepolitik behindere. Bei dem heftig kritisierten Abstimmungsverhalten Deutschlands im UN-Sicherheitsrat in der Libyenkrise sei Westerwelle nur mit Mühe von Schlimmerem abgehalten worden.

Stürmer warnt vor deutscher Unberechenbarkeit und Selbstüberschätzung. Schon Bismarck sagte, deutsche Politik solle sich nicht "verhalten wie der Mann, der, plötzlich zu Gelde gekommen, auf die Taler in seiner Tasche pocht und jedermann anrempelt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Guido Westerwelle, Vertrauen, Außenpolitik
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 13:49 Uhr von karl_valentin
 
+30 | -10
 
ANZEIGEN
die regierung: brüskiert jeden: die verbündeten, die europäischen partner.
der deutsche zeigefinger erhebt sich drohender als je zuvor, wenn es darum geht, andere zu belehren.
als gebe es kein gestern, wie der elefant im porzellanladen, oder eben wie im bismarck-zitat: ich hab geld, ich kack dich an.

ohne hemmungen fraternisiert man mit zwielichtigen regimen. dafür versagt man befreiungsbewegungen die unterstützung.

das kann doch alles nur ein traum sein.
ein außemninister als ewiger lehrling und eine konzeptlose kanzlerin.
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:09 Uhr von gugge01
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Gestern.... war Dienstag! Und was die pikierte Journaliee der „Welt“-Zeitung betrifft.

Da gilt die Goldenen Regel: Je mehr die giften umso besser für Deutschland und seine Nettosteuerzahler.
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:12 Uhr von usambara
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@karl_valentin: schlimmer, man schickt den Freiheitsbewegungen Panzer entgegen (Leopard2->Saudi Arabien).
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:32 Uhr von StefanPommel
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Was für ein Depp! Genau, Deutschland soll mehr Atom fördern und mehr Kriege führen!
Der Typ ist im kalten Krieg zurückgeblieben...
Bei allem Dreck den die Regierung verbrochen hat, sind das zwei Themen die in die richtige Richtung gehen. Vor allem mit Libyen sieht man ja was das wieder für ein Sandloch ist, wo die USA immer noch täglich draufbomben, ohne dass sich was bewegt.
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:44 Uhr von gugge01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups: Falsche Stelle

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:55 Uhr von JesusSchmidt
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
deppengeschwätz: was soll schon von ´nem springer-schmierfink kommen, der erschreckenderweise auch noch "stürmer" heisst.
Kommentar ansehen
06.07.2011 15:16 Uhr von Tobi1983
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Vorsicht: Die Welt ist Springer-Mist!!!
Kommentar ansehen
06.07.2011 15:18 Uhr von hugo_strasser
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
bloß weggucken: merkel-westerwellen agieren nach dem motto, im richtigen augenblick weggucken und ansonsten schönschwätzen:

die syrische regierung massakriert das eigene volk? wir tun nix
das libysche volk wird vom gaddafi-clan terrorisiert? wir tun nix
das teheraner mullahregime unterdrückt mit aller gewalt das iranische volk? wir tun nix
der kreml führt krieg gegen seinen südlichen völker? wir klopfen putin freundschaftlich auf rücken
Kommentar ansehen
06.07.2011 15:27 Uhr von Chuzpe87
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Diplomatie: Abgesehen davon, dass das der Chefredaktuer der "Welt" aka "Axel Springer Verlag" sagt, ist dies noch ein Grund aus der EU auszutreten.
Kommentar ansehen
06.07.2011 15:45 Uhr von Bobbelix60
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@hugo_strasser: ich schreib mal deine Liste weiter:

die Amis bombadieren Zivilisten in Afghanistan? wir tun nix (doch - wir helfen sogar dabei)
die Israelis massakrieren Kinder in Gaza und verhindert dort mögliche Aufbauhilfe - Gaza-Flotte? wir tun nix (doch - wir verschenken U-Boote)
die Saudis helfen in Bahrain die Demokratiebewegung zu unterdrücken? wir tun nix (doch - wir liefern Panzer)
die Nato bombadiert Zivilisten in Libyen? wir tun nix (endlich mal eine anständige Entscheidung von Westerwelle)

btw: wer dem Mist von Springer glaubt, ist eh verloren. Schon mal vielen Dank für die Minusse ihr Schlafschafe.
Kommentar ansehen
06.07.2011 16:43 Uhr von sicness66
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Haha genau: Gerade Schmidt und Kohl als außenpolitische Musterbeispiele heranzuführen ist grotesk. So standen doch beide duckmännisch unter der Fuchtel der USA. Oder was soll man anderes zum NATO-Doppelbeschluss anderes sagen? Dass Kohl die Wiedervereinigung innen- und außenpolitisch erkauft hat, ist auch längst erwiesen. Ihr "Vorteil" war, dass sie als Frontstaat des kalten Krieges kaum eine andere Wahl hatten als verlässlich Ja und Amen zu sagen.

Zur jetzigen Außenpolitik sollte wohl der Mantel des Schweigens herangeführt werden...
Kommentar ansehen
06.07.2011 23:34 Uhr von kaderekusen
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
der typ hat nicht gerade unrecht ihr nimmt euch zuviel raus (politisch mein ich)
Kommentar ansehen
07.07.2011 03:14 Uhr von fakusaman
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ist Deutschland unberechenbar? JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA und wie....





Fragt die madam Merkel nach Leopard 2 nach saudi arabien mit einverständniss von unseren jüdichen freunden von Israel

Das mit dem Freunden ist gelogen sooooory
Kommentar ansehen
07.07.2011 06:21 Uhr von kaderekusen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@fakusman: also hat der mann recht, wer hätte den damit gerechnet das deutschland sowas macht ergo unberechenbar
Kommentar ansehen
26.08.2011 09:39 Uhr von Babelfisch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kohl-kritik: Die aktuelle Kohlkritik geht in ebendiese Richtung.
Merkel hat mindestens ein Kommunikationsproblem und einen Außenminister, der von allen guten Geistern verlassen scheint!!!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?