06.07.11 12:37 Uhr
 8.383
 

Oma stirbt bei Rettungsversuch ihrer Enkelin, die Suizid begehen wollte

In Baden-Württemberg hat sich ein tragischer Todesfall ereignet, als eine 80 Jahre alte Frau ihre Enkelin retten wollte, die gerade versuchte, sich das Leben zu nehmen.

Die 30 Jahre alte Frau hatte einen angezündeten Holzkohlegrill mit in ihre Wohnung genommen und sich damit eingeschlossen. Die Großmutter drang in die Wohnung ein, verlor aber wegen der starken Rauchentwicklung das Bewusstsein und starb.

Die Enkelin überlebte ihren Selbstmordversuch jedoch schwer verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Rettung, Versuch, Suizid, Oma, Grill
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 12:42 Uhr von crzg
 
+87 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Enkelin überlebte ihren Selbstmordversuch jedoch schwer verletzt."

Ihr schlechtes Gewissen möcht ich jetzt nicht haben.
Kommentar ansehen
06.07.2011 13:43 Uhr von mysteryM
 
+47 | -6
 
ANZEIGEN
ist sicher schon neue Grillkohle kaufen....
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:17 Uhr von Dracultepes
 
+9 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:32 Uhr von Phillsen
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:33 Uhr von Seelenkrank
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
Unglaublich: "Hätte sie nicht WonderWoman gespielt würde sie noch leben und die Enkelin wohl auch."

Stell dir mal vor, du wärst in dieser Situation...
Die Feuerwehr brauch auch ihre 10 Minuten, bis sie eintrifft - ich glaube, ich wäre auf jedenfall auch reingerannt (auch wenn man es nicht sollte) - einfach weil ich in der Situation panisch wäre und das eine Kurzschlußreaktion ist...


Ich verstehe manche Leute nicht...
Soziopath?
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:57 Uhr von EvilMoe523
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes: Es gibt Dinge im Leben, die tut der Mensch (gerade weil er MENSCH ist) instinktiv wenn es um geliebte Menschen geht ohne sich in Notsituationen Gedanken über das eigene Wohl zu machen oder überhaupt einen Gedanken daran zu vergeuden ob es total bescheuert sein könnte.

Wenn aus dem Kinderzimmer rauchrauskommen würde z.B. wellche Mutter oder welcher Vater würde da brav auf die Feuerwehr warten und wenn es drei mal so im Handbuch für richtiges Verhalten bei solchen Situationen steht?

Das hat nichts mit "Wonder Woman" spielen zu tun, sondern unterscheidet uns normale Menschen nur von Spinnern wie Dir.

Ja, und rein theoretisch ist sie rechtlich natürlich nicht schuld am Tod der Großmutter, wird sich dadurch aber nicht besser fühlen im Wissen, dass diese ihr Leben für sie lassen "musste".
Kommentar ansehen
06.07.2011 15:00 Uhr von str8fromthaNebula
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Seelenkrank: eben...damals als bei unserer nachbarin der adventskranz feuer gefangen hatte war die polizei durch zufall nach 2min da und es wurde gesagt man sollte das möglichste tun auch bevor die feuerwehr eintrifft...
das lief darauf hinnaus das unter aufsicht der polizisten die balkontür geknackt wurde und nen eimer wasser drauf gekippt wurde...
die alte lag oben wohl im schlafzimmer und die rauchentwicklung zu stoppen is das wichtigste vorrausgesetzt man is ein wenig im bilde über die situation...
die feuerwehr kam dann und hatte auch keine weiteren einwände weil es geht nich nur darum mit nem schlauch alles nass zu spritzen

außerdem würd ich das selbe für meine familie tun..is doch klar keiner würde draussen stehen bleiben,nur fremde..

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
06.07.2011 15:45 Uhr von DrGonzo87
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Kurios???? Eine alte Frau stirbt, weil sie tapfererweise versucht hat, ihre suizidgefährdete Enkelin zu retten.... Diese News findet sich im Bereich "Kurios", weil.....

@Dracultepes: Bist du so kaltblütig weil dir niemand zu Hilfe kommen würde?

Zur News: Absolut tragisch, aber vielleicht versucht die Frau nun, ein neues Leben zu beginnen, um dem Opfer ihrer Großmutter wenigstens noch einen Sinn zu geben...
Kommentar ansehen
06.07.2011 17:28 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@seelenkrank @EvilMoe523 @DrGonzo87: @seelenkrank

Ich verstehe deinen Beitrag nicht. Ich habe weder geschrieben das ich es anders machen würde noch das ich es nicht verstehen kann.

Ich habe nur festgestellt das es es besser gewesen wäre bedachter und nicht hysterisch zu handeln. Besonders wenn man 80 und wohl nichtmehr in bester Verfassung ist.

Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um. Und das hat die alte Dame wissentlich gemacht. Von daher kann die Enkelin sich vorwürfe machen. Aber schuld ist die Person die reingeht und nicht die die sich umbringen will.

Und egal wielange die Feuerwehr gebraucht hat. Die Enkelin die sicher nicht von der alten Frau gerettet wurde lebt und die alte Frau nicht. Von daher ist meine beobachtung das es in diesem Fall besser gewesen wäre auf die Polizei zu warten schon ganz in Ordnung.


@EvilMoe523
Ja das tun Menschen. Und ich habe auch ne bestritten das sie es tun. Nur das andere dann die Schuld daran tragen.

Und es ist ein Unterschied ob ich mit meiner Lunge in den Rauch gehe oder meine Oma mit ihrer. Schon allein von der Gesamtkonstitution her.

Aber hauptsache beleidigen.

@DrGonzo87
Doch mir würden genug zu hilfe kommen. So wie ich auch anderen und dann ist jeder selber verantwortlich für sein handeln und nicht die Person die in Not ist

Mir scheint echt das viele Texte lesen aber nicht verstehen. Ich schrieb nie das ich es anders gemacht hätte. Nur das man dann selbst schuld ist. Und auch das es besser gewesen wäre auf die Feuerwehr zu warten und vllt die Tür zu öffnen und die Scheiben einzuschmeißen.

@str8fromthaNebula
"eben...damals als bei unserer nachbarin der adventskranz feuer gefangen hatte war die polizei durch zufall nach 2min da und es wurde gesagt man sollte das möglichste tun auch bevor die feuerwehr eintrifft... "

Man soll das möglichste Tun? Egal bei welcher Situation? Man soll als Laie ohne Atemschutz in eine total verrauchte Wohnung rennen in der es brennen könnte und dann versuch mit einem Eimer vllt einen Küchenbrand zu löschen?

Ich glaube nicht das die Feuerwehr das sagen würde. Die Polizei sagt ja sogar das man bei Streitigkeiten passiv helfen soll und nicht mit dem Schlagstock drauf los. Auch wenn ich hoffe das es jeder tut.
Kommentar ansehen
07.07.2011 09:09 Uhr von Phillsen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kaputt: Nein warum denn? Das ist doch ne relativ saubere Art sich umzubringen.
Und die wollte sich nicht abfackeln sondern vergiften.
Durch den Grill entsteht CO und das ist für Menschen giftig. Wenn man das jetzt noch in nur einem Zimmer der Wohnung macht (nasses Handtuch vor die Türe legen), passiert auch demjenigen der den Suizidianten findet auch nix. das Zimmer stinkt dann wohl etwas, aber die Leiche ist nicht verstümmelt und es muss auch kein Lokführer zur psychischen Behandlung.

Ich kann Selbstmörder nicht verstehen, aber ich finds gut wenn sie dabei wenigstens nicht noch bewusst andere in Mitleidenschaft ziehen.

Das mit der Oma hier, war ja wohl kaum einkalkuliert, das war ein Unfall.
Kommentar ansehen
07.07.2011 14:21 Uhr von backuhra
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Unfall? Also wenn das keine fahrlässige Tötung war, weiß ich auch nicht mehr.
Kommentar ansehen
06.08.2011 04:26 Uhr von EmperorNorton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fahrlässige Tötung?
In meiner Wohnung kann ich Giftstoffe freisetzen soviel ich will. So lang sie nicht in nennenswertem Maße nach aussen gelangen.
Ich frage mich, was hat die Oma eigentlich in der Wohnung gesucht? Ein Holzkohlebrand raucht kaum, von ausserhalb der Wohnung sollte man davon nichts bemerken können. Immerhin besteht Holzkohle fast ausschließlich aus Kohlenstoff, rauchen könnte höchstens das bischen Restfeuchtigkeit darin, sofern die Luftfeuchtigkeit 100% übersteigt.
Kommentar ansehen
06.08.2011 04:26 Uhr von EmperorNorton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fahrlässige Tötung?
In meiner Wohnung kann ich Giftstoffe freisetzen soviel ich will. So lang sie nicht in nennenswertem Maße nach aussen gelangen.
Ich frage mich, was hat die Oma eigentlich in der Wohnung gesucht? Ein Holzkohlebrand raucht kaum, von ausserhalb der Wohnung sollte man davon nichts bemerken können. Immerhin besteht Holzkohle fast ausschließlich aus Kohlenstoff, rauchen könnte höchstens das bischen Restfeuchtigkeit darin, sofern die Luftfeuchtigkeit 100% übersteigt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?