06.07.11 12:25 Uhr
 148
 

Österreich: Integrationsbericht 2010 präsentiert

Im Jahre 2010 ist aufgrund der anspringenden Konjunktur die Einwanderungsstatistik um 114.000 Personen gestiegen, obwohl im Vorfeld ein plakativer Einwanderungsstopp verkündet wurde. Das geht unter anderem aus dem Bericht für 2010 hervor, den Staatssekretär Sebastian Kurz der Öffentlichkeit präsentierte.

Aber auch eine deutliche Problematik bezüglich der Migration zeichnet sich ab. Es geht um die Thematik der hohen Kriminalitätsraten, der schlechten Bildung und der Arbeitslosigkeit unter Zuwanderern. Österreich will diesbezüglich nun Konsequenzen ziehen und Maßnahmen einleiten.

Im Gespräch sind unter anderem Strafen für Eltern, die ihre Kinder nicht in die Schule schicken. Auch die Rate der Verurteilungen aller ausländischen Staatsbürger, welche mit 1,6 Prozent im Gegensatz zu 0,4 Prozent bei Österreichern viermal so hoch ist, müsse Konsequenzen nach sich ziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fanat1k
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Bericht, 2010, Zuwanderung, Migration
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 12:36 Uhr von Fanat1k
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Rebell1966: Die meisten waren "Staatsbürger" Deutschland`s.

Formulieren wir es mal so.. Jeder halbwegs realistisch denkende Mensch kann schon erahnen, welche Zielgruppe sich unter dem Begriff verbirgt.
Kommentar ansehen
06.07.2011 12:57 Uhr von Fanat1k
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Rebell1966: Nennen wir es einfach Intuition in Kombination mit Erfahrung, welche mich zu dieser höchstwahrscheinlichen Schlussfolgerung tendieren ließ.
Eine Gabe, die du leider nicht zu besitzen scheinst!
Seien wir dochmal ehrlich, deine Unterstellungen es seien ethnisch Deutsche, sind einfach abwegig und realitätsfremd! Ich glaube das weißt du genau so gut wie ich. Doch du willst es einfach nicht wahrhaben!

[ nachträglich editiert von Fanat1k ]
Kommentar ansehen
06.07.2011 13:28 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Verbrechensquote nach Herkunftsland: Deutsche: 138.000 Bevölkerungsanteil; 8.323 Tatverdächtige: 6,03%
Türken: 110.000 Bevölkerungsanteil; 6.722 Tatverdächtige: 6,12%

Von den Bosniern habe ich keine Bevölkerungszahlen gefunden, wenn die aber zwischen Deutschen und Türken liegen, dürfte bei ihnen die Quote ca. 6,2-6,7% betragen


Die meisten Verbrechen wurden allerdings von Österreichern selbst begangen, logischerweise.... ;-)
Kommentar ansehen
08.07.2011 20:10 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rebell: Wie schon Jolly dargelegt hat, es geht um den Anteil von TV gegenüber dem Gesamtaufkommen an Migranten mit demselben Herkunftshintergrund wie den jeweiligen TV. So macht auch eine komparative Statistik Sinn.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?