06.07.11 12:07 Uhr
 2.045
 

Super-Kleinstwagen: Autos werden immer kleiner

Bisher waren die Kleinstwagen die kleinsten Autos. Aber nun stößt mit Argumenten wie geringen Preisen und verbesserter Umweltfreundlichkeit die neue Klasse der Super-Kleinstwagen in den Markt. Für die nächsten drei Jahre haben die Auto-Hersteller 19 Modelle dieser Klasse angekündigt.

Die Super-Minis, die zumeist elektrisch angetrieben werden, sollen sich zwischen den Kleinstwagen und den maximal 45 km/h schnellen Leichtkraftwagen positionieren. Dabei sollen die Wagen mit einem Gewicht unter 1.100 Kilogramm eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 150 Stundenkilometern erreichen.

Der Renault Twizy Z.E. wird 2012 wohl das erste Auto dieser Klasse in Deutschland sein. In den 2,32 Meter langen Wagen passen zwei Personen, die hintereinander sitzen müssen. Es wird ihn in je einer Variante bis 45 km/h und bis 80 km/h geben. Weitere Modelle kündigten Peugeot, Tata und Gordon Murray an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ulkibaeri
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Klasse, Kleinwagen, Super
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt!
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 12:07 Uhr von ulkibaeri
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Für Großstädter sind das echte Alternativen. Der Renault soll etwa 9.000 Euro kosten. Ich empfinde das als reines Fortbewegungsmittel durchaus als angemessen. Als Reichweite sind 100km angegeben. Wie ihr schon seht steht in der Quelle noch einiges mehr. Geplant ist, dass die Super-Minis bis zu vier Personen Platz bieten.
Kommentar ansehen
06.07.2011 12:27 Uhr von saber_
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
schoener ansatz...

so ein kleines auto fuer die stadt hat schon was... oder fuers pendeln zwischen arbeit und heim...


aber BITTE dann auch fuer entsprechend weniger geld....

5000-7000 waere ein realer preis fuer sowas.... alles drueber ist einfach zu teuer....
Kommentar ansehen
06.07.2011 12:37 Uhr von ulkibaeri
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
9000Euro sind wohl ein Stolzer Preis: allerdings sind die Folgekosten (wahrscheinlich) geringer. Allein durch den Elektroantrieb.
Kommentar ansehen
06.07.2011 13:01 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzige: warum die Hersteller solche Rettungskapseln auf den Markt werfen ist, weil sie den begrenzten Fahrzeugflottenausstoß massiv im Schnitt senken. Das Gros der übrigen Fahrzeugflotte bleibt dadurch weiterhin vergleichbar "staubiger".
Den Begriff "umweltschädlicher" habe ich hier bewusst nicht geschrieben!
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:30 Uhr von mr_shneeply
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
sieh mal einer an der Messerschmidt Kabinenroller kommt wieder.
Wer hätte das gedacht.

Hatten wir uns doch vom Zweitakter zum V8 hochgearbeitet.
Jetzt sind wir wieder da wo wir angefangen haben.
Kommentar ansehen
06.07.2011 16:27 Uhr von aluvieh2k11
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Toll: 45 kmh.. noch weitere behinderungen auf der straße. Wird man ja schon so ständig ausgebremst
Kommentar ansehen
06.07.2011 16:39 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lol: mal ganz abgesehen davon dass mir die umwelt/co2-debatte herzlich egal ist, wieso sollte ein elektrobetriebenes auto umweltfreundlicher sein? jetz wo wegen des atomausstiegs wieder verstärkt kohlekraftwerke gebaut werden...ich habs schon immer gesagt: alles idioten :D
Kommentar ansehen
06.07.2011 17:54 Uhr von Miauta
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bis vor kurzem waren die Autos auch nicht wirklich groß.

Vergleicht ma nen Kleinwagen von 1990 und einen von heute. Die von heute sind riesen!
Kommentar ansehen
28.07.2011 22:22 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Stadt und bis zur Peripherie, warum nicht.
Ich frage mich nur immer, was der zweite Sitz da drin soll. Da die meisten Pendler eh allein unterwegs sind, würde es doch mehr Sinn ergeben, nur einen Sitz einzubauen und den dafür mit mehr Luxus zu umgeben. Ein Pendler will doch ein Statussymbol und Luxus, allein weil er jeden Tag in dem Ding sitzt. also sollte ein Kleinstwagen so etwas auch bieten.

Was spricht eigentlich gegen ein Oberklasse-Sitzmöbel mit Oberklasse-Interieur, aber Ultra-Kurzlänge und eben auch nicht breiter als Sitzmöbel plus Oberklasse-Ellbogenfreiheit für eine Person?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt!
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?