06.07.11 12:07 Uhr
 415
 

Portugal-Anleihen auf Ramsch-Status gesetzt, zweites Rettungspaket wahrscheinlich

Nach Plänen von EU und IWF sollte Portugal, nachdem es bereits ein 78-Milliarden-Rettungspaket erhalten hatte, im Januar 2013 auf die Finanzmärkte zurückkehren. Doch die Ratingagentur Moody´s glaubt eher, dass die liquiden EU-Staaten demnächst ein zweites Rettungspaket für Lissabon schnüren müssen.

In der Folge wurden portugiesische Staatsanleihen um gleich vier Stufen auf "Ba2", das bedeutet "Ramsch"-Status, herabgestuft. Umgehend wurde Kritik der Regierung in Lissabon laut, da sowohl eine neue Sondersteuer als auch die Mitwirkung der Opposition am Reformkurs nicht gewürdigt worden sei.

Der neuerliche Rückschlag beim Bemühen, die Schuldenkrise in Europa in den Griff zu bekommen, überrascht Analyst Robert Tipp von Prudential nicht. Vielmehr werde daraus ersichtlich, dass auch ein zweites Rettungspaket für Griechenland die Fortsetzung von Staatspleiten nicht stoppen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Portugal, Ratingagentur, Moody´s, Herabstufung, Rettungspaket
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 12:16 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ursprünglich hieß die Überschrift "Ratingagentur: Portugal auf Ramsch herabgestuft, zweites Rettungspaket wahrscheinlich"

Leider wollte ein gewisser Checker (mal wieder) mittexten. (...alle anderen nehme ich ausdrücklich aus).

Daher mehr News nach Schichtwechsel. Derzeig besteht die Gefahr, dass News nach eigenem Gutdünken umformuliert und unglücklich gekürzt werden, so dass der Inhalt nicht mehr wiederzuerkennen wird. Gerade beim Titel ist dies besonders sensibel.

Schade, dass die Rubriken Politik und Wirtschaft auf SN durch so etwas zu kurz kommen. Derweil ist es wohl besser, das Feld Spezialisten für Anatomie-News zu überlassen.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
06.07.2011 12:24 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
naja griechenland: ist zu tode geritten und weitere "rettungspakete" für griechenland würde die dt. öffentlichkeit nicht mehr mitmachen, also muss jetzt ein anderes land gerettet werden...

- dass die ratingagenturen die finanzkrise erst (mit)ausgelöst und danach kräftig damit verdient hat, sagt natürlich niemand.
- dass die die amerikanischen banken massiv zuerst gegen griechenland und nun gegen portugal gewettet haben, sagt natürlich auch niemand.

ich bin mal gespannt, wieviele mrd diesmal alternativlos versenkt werden...
Kommentar ansehen
06.07.2011 13:09 Uhr von El_kritiko
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die leben wie die Griechen über ihre Verhältnisse: Was produziert Portugal außer Rotwein sonst noch? Damit kann man keine Wirtschaft hochjubeln um der Bevölkerung ein besseres Leben zu ermöglichen. Fakt ist, es gibt eben krasse Unterschiede in den Lebensstandarts Europas. Die PIIGS sind ganz unten angesiedelt. Damit es denen besser geht haben unsere Politiker beschlossen einen Euro-Länder-Finanzausgleich klammheimlich einzuführen. Ob das gut ist?
Kommentar ansehen
07.07.2011 02:06 Uhr von kochtopf1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Dann 2. dann 3. dann Spanien Dann Italien dann 4. Dann Deutschland Dann Ende ------- ------------------ --------------------------- PPPPPPPPPPPP IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII PPPPPPPPPPPPPP
Kommentar ansehen
14.07.2011 12:19 Uhr von Zephram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lasst euch nicht verarschen: Man hört immer Ratingstufe runter setzten, Staatsanleihen, und "Rettungspakete"

Ihr checkt aber schon das die ganze Krise fake ist , oder ?

Da müssen Rettungspakete her damit die Staatsanleihen nicht den Bach runtergehen, mit anderen Worten, eure Steuern für die Zinsen der Anleger, nix Griechen"hilfe",die quetscht man nur nebenbei mit aus, kapiert ?
Weiter: wenn ein Staat kippelt, dann steigen die Zinsen für seine Anleihen, wenn mans übertreibt, stürzt alles ab, aber wenn man nur ein bischen drückt, hat man schön hohe Zinsen, und dank Rettungspaketen, auch ne Garantie fürs Return-of-Investment. Als insider weiss man auch wie lange die Garantien aufrechterhalten werden, man kennt jemand der Connections zu Merkels Bankstern und Ministern hat, und bei den Griechen selbst kommt nix an, oder glaubt ihr das etwa ? ^^ Ist wie mit den Hilfspaketen, die auf dem Weg nach Afrika "vom Laster fallen", nur mit dem Unterschied das sich die Warlords(=Zocker, Bankster) hier wie da bestens verstehen und brunchen gehen ^^

Wir werden hier ALLE in ganz großem Stil abgezockt, nix los ;)

jm2p Zeph

PS: Die Banken hatten eigentlich mal die Aufgabe den Laden am laufen zu halten, es ist genug Wirtschaftskraft da um ganz Europa 3x oder noch öfter in Wohlstand zu halten, bloß sind Zocker, Bankster und Politiker ihrer eigenen Gier erlegen und fangen an sich und uns zu zerfleischen, und jetzt wird man die Geister nicht mehr los...
Vorschläge und Mittel gibts auch dagegen, bloß versuchens die Medien totzuschweigen, Stichworte: Tobinsteuer und ähnliche Systeme, Umlaufgesichertes Geld, letzendlich auch sowas wie "Bedingungsloses Grundeinkommen" uvm.

[ nachträglich editiert von Zephram ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?