06.07.11 11:32 Uhr
 4.167
 

Zehnter Todestag: Helmut Kohl erscheint nicht bei Gedenktag für Hannelore Kohl

Zu Lebzeiten war ein harmonisches Familienbild für Hannelore und Helmut Kohl enorm wichtig. Nun ist die damalige Frau des Altkanzlers bereits zehn Jahre tot und eine Gedenkfeier in Speyer sollte das Leben der Frau ehren, die sich 2001 das Leben nahm.

Einer fehlte jedoch bei der Feier: Helmut Kohl selbst erschien nicht. Anwesend waren beide Söhne, mit denen Kohl sich überworfen hat und keine öffentlichen Fotos mit ihnen wünscht. Walter Kohl sagte bei der Feier: "Einige Dinge werden vielleicht niemals komplett geheilt."

Dass Kohl öffentliche Auftritte nicht komplett scheut, zeigte sich erst kürzlich, als er das Fußballspiel der deutschen Frauen gegen Nigeria im Frankfurter Stadion besuchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Helmut Kohl, Todestag, Gedenktag, Hannelore Kohl
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Brexit: Altkanzler Helmut Kohl warnt vor überhasteten Reaktionen
Peinliche Panne in Yanis Varoufakis Buch: Helmut Kohl für tot erklärt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 11:58 Uhr von Pilot_Pirx
 
+32 | -11
 
ANZEIGEN
Arsch
Kommentar ansehen
06.07.2011 12:15 Uhr von artefaktum
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Der Dicke ist mal wieder zickig.
Kommentar ansehen
06.07.2011 12:32 Uhr von Misuke
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
er hat doch: ne neue ...und Fussball is wichtiger
Kommentar ansehen
06.07.2011 12:57 Uhr von freax
 
+40 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wäre ja dafür, mal eine ordentliche Reportage über das zu machen, was der Dicke so alles für Dreck am Stecken hat. Aber als Vater der Einheit (blablabla) ist er ja unantastbar, was wiederum nur die Verlogenheit der Politik und Presse zeigt.
Kommentar ansehen
06.07.2011 13:08 Uhr von alter.mann
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
der: hat seine frau die ganzen jahre beschissen - warum sollte er sich plötzlich nett verhalten?
Kommentar ansehen
06.07.2011 13:57 Uhr von Hawkeye1976
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Tja: Hätten wir eine funktionierende Justiz, dann würde der Bimbes-Kanzler im Gefängnis sitzen und sich nicht im Rollstuhl beim Fussball hofieren lassen.
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:00 Uhr von backuhra
 
+8 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:07 Uhr von Hawkeye1976
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
@backuhra: Nach dem, was du schreibst, musst du die gesamten 16 Jahre Kohl - gefühlt waren es mehr - wohl im Koma verbracht haben.
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:28 Uhr von freax
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@backhura: Was hat er denn erreicht? Er hat die Einheit nicht versemmelt, ok. Das hätte in der Zeit aber jeder andere auch hinbekommen. Und sonst? Er hat uns die EU gebracht und die Merkel hinterlassen. Er hat schwarze Köfferchen salonfähig gemacht und geherrscht wie ein Despot. Echt ein toller Typ der Helmut...
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:33 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich hatten die ärzte doch recht: hannelores tag war grau...
Kommentar ansehen
06.07.2011 17:58 Uhr von chewy2k
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Euro, EU und Merkel.
Nur ein Krieg wäre für Deutschland vielleicht(!!) noch schlimmer gewesen.
Kommentar ansehen
07.07.2011 00:19 Uhr von rushed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Drückerkolonnen und Co: als erweiterung zu @freax
Bitte einmal Googeln
"Drückerkolonne DVAG"
und "Helmut Kohl DVAG"
Kommentar ansehen
07.07.2011 00:33 Uhr von sicness66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mcmoerphy: Mainstreammeinung über die DDR.

"Lasst den Kohl einfach in Ruhe, das mit seiner Frau ist seine Privatsache."

Da geb ich dir allerdings recht...
Kommentar ansehen
07.07.2011 02:15 Uhr von Floppy77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@mcmoerphy: Die BRD war auch pleite und hoch verschuldet, konnte sich aber mit dem Osten noch etwas Galgenfrist erkaufen.

Das harmonische Eheleben war wohl nur für die Öffentlichkeit, wenn man jemand mal wirklich geliebt hat, dann erweist man ihm am Todestag auch die Ehre.
Kommentar ansehen
07.07.2011 06:04 Uhr von IceWolf316
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke: es ist jedem selber überlassen ob er zu so etwas geht.

Ich war auf einer Beerdigung, der meiner Urgroßmutter, und das hat mir gereicht. Ich bin weder gläubig noch brauche ich einen Platz wo ich um meine Verstorbenen Familienmitglieder trauern kann, den das tue ich nicht. Sie haben alle ein gutes Leben geführt, das leider ein Ende hat. Ich trauere nicht um sie, aber ich halte ihr andenken in Ehren indem ich meine Erinnerungen an sie bewahre und versuche so zu Leben wie sie es mir beigebracht haben.

Von daher, was solls das der dicke nicht da war? Soll er doch seinen Pillermann-such-spiel spielen...

Und ja, der Mann hat verdammt viel scheiße veranstalltet, ABER welcher Politiker der nach ihm kam, kann etwas gegenteiliges von sich behaupten? Und wir Deutschen sitzen hier und ärgern uns über solchen Nonsens, statt auf die Straße zu gehen und so zu demonstrieren wie die Spanier! Nein, wir sind dazu zu bequem, wir jammern lieber wie schlecht ein Alter, kranke und wahrscheinlich seniler Mann war...
Kommentar ansehen
07.07.2011 10:40 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach vergessen: Einfach vergessen den Dicken. Wer einen Bock hat der hat nicht automatisch recht.
Armer alter Mann. Bedauernswert sowas.
Kommentar ansehen
07.07.2011 14:06 Uhr von Aviator2005
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kohl....Helmut... Einheitskanzler er war zur richtigen Zeit am richtigen Ort, mehr nicht....

.. er war in die größten Finanzskandale der Nachkriegszeit verwickelt
.. er ist für die hohe Staatsverschuldung verantwortlich
.. er hat Nobbi Blühm gestagt, er soll behaupten, die Renten wären sicher
.. er ist kein Sohn von Chuck Norris

Das Buch seines Sohnes und das Buch über/von seiner Exfrau haben es in sich. Wer mal reinlesen konnte, ist schockiert von diesem Monster, der sich zum Einheitskanzler krönen ließ.

Hannelore Kohl war ein Familienmensch, die wollte, das nach ausßen hin immer alles in Ordnung ist.

Irgendwann, mit Depressionen und Ihrer Krankheit, konnte sie halt nicht mehr. Selbstmord.

Helmut soll bleiben wo der Pfeffer wächst.

Sollte er eines Tages an die Himmelspforte klopfen, wird Petrus ihm sagen, dass er für jede seiner Sünden einen Nadelstich bekommen wird. Nach sorgfältiger Prüfung stellt Petrus jedoch fest, dass er eine Ewigkeit für die tausende von Nadelstiche benötigen würde und beschloss, sich Nähmaschinen bei der Firma Singer zu bestellen. Von da stieg und stieg der Aktienkurs dieser Firma und unser alter Helmut erhielt seine Strafe.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Brexit: Altkanzler Helmut Kohl warnt vor überhasteten Reaktionen
Peinliche Panne in Yanis Varoufakis Buch: Helmut Kohl für tot erklärt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?