06.07.11 11:21 Uhr
 446
 

Indien: Hindus drohen mit Massensuizid, falls Staat Tempelschatz an sich reißt

In einem Tempel der südindischen Stadt Thiruvananthapuram fand man einen Milliarden-Schatz, bestehend aus Gold, Diamanten oder Statuen. Das Geld könnte den Armen in Indien sehr helfen und der Staat eine Menge Dinge sanieren. Doch der Streit über den wahren Besitzer des Schatzes ist voll entbrannt.

Religiöse Hindu-Verbände wollen verhindern, dass der Schatz aus dem Tempel entfernt wird: "Nur Hindus und die königliche Familie, die pflichtbewusst die Reichtümer gehütet hat, haben ein Recht zu entscheiden, was damit geschehen soll", so der SNDP-Generalsekretär Vellappally Natesan.

Geschätzte 15 Milliarden Euro lagern in dem Tempel und die Hindus haben bereits mit einem Massenselbstmord gedroht, sollte der Staat versuchen, dieses Vermögen an sich zu reißen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Indien, Staat, Verband, Schatz, Tempel, Hindu, Massenselbstmord
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

96-Jähriger muss in Haft: Auch Gnadengesuch von Ex-SS-Mann Gröning abgelehnt
"Coolster Affe im Urwald": H&M-Kindermodel "aus Sicherheitsgründen" umgezogen
Florida: Sechsjähriger nach Kratzer von Fledermaus an Tollwut verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?