06.07.11 11:10 Uhr
 933
 

iPad 2 JailBreakMe 3.0 einfachste Jailbreak Methode ist Online

Nach einer Überarbeitung der eigenen Webseite, hat der Hacker @comex die Webseite JailBreakMe.com wieder freigeschaltet. Alle Besitzer eines Apple Gerätes von iPod, iPhone, bis iPad 2 können durch einen Besuch Ihr Gerät in paar Minuten für Dritt-Software öffnen.

Dabei wird bei dem Jailbreak der alternative App Store Cydia mit installiert. Dieser erlaubt das Installieren von Apps, die nicht im Apple´s eigenem Appstore zu finden sind.

Unterstützt werden iOS Versionen von 4.3 bis 4.3.3. Durch das Wiederherstellen lässt sich im schlimmsten Fall alles wieder rückgängig machen. Im Gegensatz zu einem Unlock oder Baseband Hack, ist das Jailbreaken eines i-Devices nach dem aktuellen Stand rechtlich nicht illegal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LastSamuraj
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, iPad, Methode, Jailbreak, iPad 2
Quelle: www.xtablet.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 11:59 Uhr von elchue
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
naja selbst an der seite scheitern einige ios user -.-´
eben noch miterleben dürfen ....
Kommentar ansehen
06.07.2011 12:00 Uhr von reala
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finds lustig, wie Sicherheitslücken in Apple Produkten, wodurch der Jailbreak ja erst Möglich ist, gefeiert werden.
Kommentar ansehen
06.07.2011 12:14 Uhr von RatedRMania
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
findest in jedem Gerät eine Sicherheitslücke die dir die komplette Kontrolle über das Gerät gibt, die Frage ist nur wie lange es dauert eine zu finden. Beim iPad 2 ja nun anscheinend einige Zeit.
Kommentar ansehen
06.07.2011 12:43 Uhr von reala
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@RatedRMania: Du hast vollkommen recht. Nur bei (fast) jeden anderen System/Gerät wollen alle das die behoben werden. In diesen Fall würden die meisten sich freuen wenn Aplle das nicht behebt :)
Kommentar ansehen
06.07.2011 13:32 Uhr von Zap0xfce2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@elchue: ja leider ist die spann weite der Dummheit bei Appleusern sehr groß ... wobei es auch einige Experten mit Appleprodukten gibt. Aber der Allgemeine Appleuser wird immer so ein bisschen für doof gehalten ^^
Kommentar ansehen
06.07.2011 13:39 Uhr von spatenkind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sony: an dieser Stelle muss man Sony mal ein Kompliment aussprechen. Mit der Playstation 3 hatten sie das am schwierigsten zu knackende System. Geohot hat es nach knapp 3 Jahren dann endlich geschafft, nachdem er sich 3 Wochen im Keller eingeschlossen hat.

zur News: Warum sind alle so scharf auf den Jailbreak? Weil man dann "versteckte Funktionen" freischalten kann? Für die meisten zählt doch nur die kostenpflichtigen Apps, wie Navigon (das sonst ca. 80 € kostet), kostenlos aufs iPhone zu bekommen. Ist doch klar dass Apple diese Funktion unterbinden möchte.
Versteht mich nicht falsch, meins ist auch offen aus eben diesen Gründen, allerdings hatte ich auch vor dem Jailbreak viel Spaß damit und mache meine Bewertung fürs iPhone nicht vom Jailbreak abhängig.
Kommentar ansehen
15.08.2011 03:23 Uhr von nasowastolles
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wen interssiert das Im Gegensatz zu einem Unlock oder Baseband Hack, ist das Jailbreaken eines i-Devices nach dem aktuellen Stand rechtlich nicht illegal.

legal oder nicht. das ist mien Gerät und damit mach ich was ich will un niemand aber auch wirklich niemand wird jemand deswegen zur verantwortung ziehen. Es sei denn er geht damit zum Hersteller oder Provider und blökt herum wie ein doofer dann gehört Ihm auhc so eins hinter die Ohren gelöffelt.

Achso würde mich fragen wie ein Unlock zu verbeiten wäre wenn ich dadurch das Gerät im Ausland nicht verwenden kann. Ist schon sehr weit hergeholt sollte das mir jemand verbieten

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?