06.07.11 10:25 Uhr
 9.763
 

Hacker knackten Schulcomputer und verbesserten die Noten

Zwei Abiturienten eines Dorstener Gymnasiums hackten sich in den PC der Schule ein. Einer der beiden verbesserte daraufhin seine Noten.

Die Methode war ausgeklügelt: Sie installierten einen Funk-Router in der Schule, den sie über einen virtuellen Rechner und einen Schweizer Server ansteuerten.

Die beiden sind noch ein mal mit einem blauen Auge davon gekommen, das Verfahren gegen die beiden Schüler wurde gegen eine Weisung und Arbeitsauflagen eingestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nik-o
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schüler, Schule, Hacker, Note, Verbesserung
Quelle: www.telefacts.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 10:36 Uhr von NikiB92
 
+49 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, der Traum eines jeden Schülers.
Steht in der Quelle wie sie aufgeflogen sind?
Kommentar ansehen
06.07.2011 10:42 Uhr von JesusSchmidt
 
+17 | -23
 
ANZEIGEN
oh je "den pc der schule"?
ach? in der ganzen schule gibt es genau einen einzigen rechner? lol.

absatz 2 ergibt keinen sinn. wenn ich einfach irgendwo einen funkrouter hinstelle, bringt das gar nichts. und weder der "virtuelle rechner" noch der "schweizer server" sind in irgendeiner form relevant.

im übrigen verändern hacker keine daten. das ist per definition unmöglich.
Kommentar ansehen
06.07.2011 10:43 Uhr von JesusSchmidt
 
+65 | -7
 
ANZEIGEN
@CommanderRitchie: türkdeutsch am gymnasium? in welchem ghetto wohnst du denn? :-D
Kommentar ansehen
06.07.2011 10:57 Uhr von Smashpottklaus
 
+13 | -17
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: Also an allen unseren Gymnasien im Umkreis ist türkdeutsch schon lange Gang und Gebe
Kommentar ansehen
06.07.2011 11:01 Uhr von diezeeL
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Was Was labasch du ouuuuu? Hascht du überhaupt geeläääähnrd alda??
Kommentar ansehen
06.07.2011 11:04 Uhr von mrsminou
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
also meinen: respekt habt ihr auf jeden fall :D
Kommentar ansehen
06.07.2011 11:07 Uhr von little_skunk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@tsunami13: Das war auf unserer Schule auch so. Allerdings gehe ich davon aus, dass die Person die den Server administriert hat, selbst für einen Ferrari nicht schwach geworden wären. Das hat einen ganz einfach Grund. Der Typ hatte echt was drauf und es war schon damals absehbar, dass er wohl einen sehr gut bezahlten Job bekommen wird. Warum dann also ein Risiko eingehen?

Wir haben ihn aber auch nie um derartige Gefallen gebeten. Hätte und auch nicht weiter geholfen. Mit gefälschten Noten bringen einem in der Probezeit auch nichts. Dann ist ganz schnell schluss mit lustig und man wird wieder vor die Tür gesetzt.
Kommentar ansehen
06.07.2011 11:21 Uhr von flokiel1991
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Lol gut gemacht In der Quelle steht:
"„Das hätten viele unserer Leute nicht hingekriegt“, hieß es bei den IT-Fachleuten der Schule."
Wenn ich mal an die "IT-Fachleute" meiner Schule denke glaube ich das... Es ist nicht schwer besser als "IT-Fachleute" einer Schule zu werden...

Aber in der Quelle steht auch:
"Daraufhin manipulierten die beiden Jugendlichen ihre gesamten Oberstufen-Noten."
Und hier in der News steht nur:
"Einer der beiden verbesserte daraufhin seine Noten. "
Was ist jetzt richtig?
Kommentar ansehen
06.07.2011 12:06 Uhr von daiakuma
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
...und wie hat der das nun hinbekommen? :-o

Der Funkrouter muss ja ans internet, also muss der den ans internet klemmen... Und wo war jetzt die VM drauf? ich frage mich wie die ÜBER den schweizer server dran kamen...? als proxy im browser der VM oder wie? :-o fragen über fragen....
Kommentar ansehen
06.07.2011 12:19 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: Ansatz: GUT Ausführung: Verbesserungsfähig :)
Das mit dem Spuren verwischen üben wir nochmal.
Geht halt nicht mehr so einfach wie bei WARGAMES ;)
Kommentar ansehen
06.07.2011 13:13 Uhr von mr_shneeply
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
gibt es Extrapunkte wenn man das Wort "Hacker" in der Überschrift verwendet?
Für die meisten ist es doch schon "Hacken" wenn jemand durch bewegen der Maus den Bildschirmschoner deaktiviert.
Ich finde hier findet gerade eine Diskriminierung der Hacker und IT-Leute durch vollkommen falsch wiedergegebene Fakten statt.

Ich habe gestern bei meinen Nachbarn einen Funkrouter durch das Fenster geworfen. Nun warte ich hier auf dem Server in der Schweiz darauf daß ich in deren System einbrechen, sorry "hacken" kann.

Die meisten Newsredakteure haben "Password Swordfish" bestimmt mehr als einmal gesehen.
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:51 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Smashpottklaus: ja gut. am bosporus könnte das normal sein. :-)
Kommentar ansehen
06.07.2011 16:05 Uhr von daiakuma
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@mr_shneeply: :-D ich schmeiss mich weg! xD Geiles Kommentar! ;)
Kommentar ansehen
06.07.2011 16:33 Uhr von NetCrack
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
yeah bestimmt haben sie eine logicbomb durch die trapdoor geworfen um die 2048 bit verschlüsselte hydra zu defusen.

ne mal ernsthaft, mit dem gedanken hatte ich damals auchgespielt, leider hatten wir ne ziemlich kompetente infolehrerin die da entsprechende sicherheitsmaßnahmen getroffen hatte =).
die methode der schüler war schon ni schlecht, der virtuelle rechner und der server in der schweiz dienen halt dem verwischen von spuren, wird so gemacht.
frage mich allerdings wirklich voran es letztlich gescheitert is. vermutlich hatte er ne 5 in französisch und hat ne 1 drauß gemacht oder so, so dass es eindeutig war wer´s war :P.
Kommentar ansehen
06.07.2011 16:54 Uhr von mr_shneeply
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
vermutlich hat ihn nur eine Exfreundin angeschwärzt..
Die tun sowas..
Kommentar ansehen
06.07.2011 16:55 Uhr von Getirnhumor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2011 20:24 Uhr von Winkle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jschmidt: >im übrigen verändern hacker keine daten. das ist per definition unmöglich.

ne is klar, vollkommen ausgeschlossen. Sobald sie Daten verändern, sind sie keine Hacker mehr, sondern ganz normale Programmierer...
Kommentar ansehen
06.07.2011 20:38 Uhr von Getirnhumor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Winkle: Nein, dann sind es Cracker oder Vandalen...
Kommentar ansehen
07.07.2011 02:44 Uhr von Winkle
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@getirnhumor: so eine eindeutige Trennung und Definition gibts es überhaupt nicht.
Kommentar ansehen
07.07.2011 08:45 Uhr von Serverhorst32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hätte ich nicht besser machen können: wobei ich mir vllt einen noch cleveren Plan ausgedacht hätte so im James Bond Style.

Egal aufjedenfall waren es noobs weil sie sich haben erwischen lassen...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?