06.07.11 07:10 Uhr
 4.960
 

Sydney: Allein lebende Frau lag acht Jahre tot in ihrer Wohnung

Nachdem eine allein lebende Frau acht Jahre tot in ihrer Wohnung gelegen hatte, wurde sie endlich gefunden.

Einer angeheirateten Verwandten fiel nach acht Jahren auf, das sie von der Frau seit 2003 kein Lebenszeichen mehr gehört hatte und verständigte die Polizei.

Als die Beamten sich Zutritt zu der Wohnung verschafft hatten, fanden sie die Leiche der Frau im Schlafraum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Tod, Wohnung, Sydney
Quelle: www.suedkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 07:10 Uhr von mcbeer
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Acht Jahre hat keiner die alte Dame vermisst. Ist schon echt traurig, wenn man so in Vergessenheit gerät und sich keiner für einen interessiert.
Kommentar ansehen
06.07.2011 07:52 Uhr von mr_shneeply
 
+12 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2011 08:07 Uhr von Wompatz
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Finds schon ein bisschen traurig das die Frau so allein den Lebensabend verbracht hat und niemanden hatte, der ihr beim "Abschied" die Hand gehalten hat.

Möge sie jetzt entlich in Frieden Ruhen und hoffentlich mit einer herzlichen Beerdigung.
Kommentar ansehen
06.07.2011 08:30 Uhr von Rex8
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Bester Satz!!! Einer angeheirateten Verwandten fiel nach acht Jahren auf, das sie von der Frau seit 2003 kein Lebenszeichen mehr gehört hatte und verständigte die Polizei.

Ohne worte.....
Kommentar ansehen
06.07.2011 08:33 Uhr von 0wnZ
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
8 jahre keine miete? verwesungsgestank? ungeziefer? bei der langen zeit muss das doch jemandem aufgefallen sein...
Kommentar ansehen
06.07.2011 09:07 Uhr von Finalfreak
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Also sowas ist fast unmöglich. Weil es fällt eigentlich immer etwas auf, z.B. das
seit Monaten keine Kontoaktivitäten mehr herrschen.
Könnte natürlich sein, das die Frau ein Haus auf dem Land hatte und "abgeschottet" von der Außenwelt gelebt hat.
Aber sowas ist echt schlimm, alleine sterben und 8 Jahre vergessen werden.
Kommentar ansehen
06.07.2011 09:08 Uhr von MetatronTheAugur
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
allein lebend vs. alleinlebend: Also wenn allein lebende Frauen tot in der Wohnung liegen würden, wäre das wohl ein Paradoxon. Bei alleinlebenden Frauen könnte ich mir das allerdings schon vorstellen.
Kommentar ansehen
06.07.2011 09:53 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher wurden auch 8 Jahre lang Rente aufs Konto eingezahlt, damit stand der Abbuchung der Miete nichts mehr im Weg.
Bei uns im Haus wäre dies nicht möglich, da jeder jeden kennt. Schon nach wenigen Tagen würde jeder merken, dass da was nicht stimmt. Aber es steht nirgends, dass sie zur Miete wohnte.
Kommentar ansehen
06.07.2011 09:53 Uhr von sebster1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Freak! "...wurde sie endlich gefunden." Das klingt ja so als wäre sie vor 8 Jahren vermisst gemeldet worden....
Kommentar ansehen
06.07.2011 10:47 Uhr von mrsminou
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Traurig, einfach nur traurig: Die arme Frau.
Kommentar ansehen
06.07.2011 10:48 Uhr von mrsminou
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Manchmal frage ich mich ob manche User hier einfach so egoistisch und arrogant sind dass sie hier immer Minusse verteilen? z.B. News..

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?