06.07.11 06:05 Uhr
 1.163
 

Supraleitende kosmische Strings als mögliche Ursache von GRBs widerlegt?

So genannte Gamma-Ray Bursts (GRBs) sind hochenergetische Strahlungsausbrüche, die gängigen Theorien zufolge mit katastrophalen Ereignissen in Verbindung stehen, etwa einer Supernova oder der Kollision von Neutronensternen. Eine beobachtete Anomalie könnte aber auch auf andere Ursachen hindeuten.

Man stellte eine höhere GRB-Rate in sehr weit entfernten Galaxien fest, also zu einer Zeit, als das Universum noch vergleichsweise jung und die Sternentstehungsrate relativ klein war - Ein Widerspruch. Davon ausgehend wurden andere Modelle erarbeitet, darunter auch supraleitende kosmische Strings (SCSs).

SCSs sind - falls sie existieren - Relikte aus der Frühzeit des Universums, die unter Umständen in der Lage wären, GRBs zu erzeugen. Da die Daten der beobachteten GRBs aber nicht mit diesen Theorien übereinstimmen, können selbige verworfen werden - es sei denn, bisher unbekannte Prozesse sind mit daran beteiligt.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ursache, Astronomie, Supernova, Gammastrahlung, Kosmischer String
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 06:05 Uhr von alphanova
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Diese Gebilde strapazieren die Vorstellungskraft fast wie Schwarze Löcher und Co. Leider wurde noch kein direkter Beweis für ihre Existenz erbracht. Aber das gilt auch für viele andere Konstrukte, die es bis jetzt nur in der Theorie gibt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?