05.07.11 22:41 Uhr
 8.076
 

Kurios: Buch, das noch nicht geschrieben ist, erklimmt die Spitze der Amazon-Bestsellerliste

Das Buch des amerikanischen Autors John Green ist innerhalb von wenigen Tagen auf die Spitze der Amazon-Bestsellerliste, sowie auf der Bestsellerliste von Barnes & Noble.com geklettert.

Das interessante dabei ist jedoch die Tatsache, dass "The Fault in Our Stars", das neue Buch des erfolgreichen 33-jährigen Autors, noch gar nicht fertig geschrieben wurde.

John Green, der 2005 sein erstes Buch "Looking for Alaska" veröffentlicht hat, erfreut sich einer großen Gefolgschaft auf Twitter: Mehr als 1,1 Millionen Menschen verfolgen seine Updates. Vor kurzem veröffentlichte er den Titel seines Buches und versprach, alle Vorbestellungen zu unterzeichnen.


WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Twitter, Amazon, Spitze, Autor, Liste, Bestseller
Quelle: online.wsj.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2011 00:03 Uhr von xX_MiXu_Xx
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Entweder war sein erstes Buch bereits sehr erfolgreich

oder er hat auf Twitter und Co. einfach einen Haufen Fans die ihn lieben...

mh ob es wirklich nur eine Unterzeichnung war die er angeboten hat o.<
Kommentar ansehen
06.07.2011 07:35 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und? sowas ist eher ein fehler in diesen listen als "kurios". zumindest bei amazon sind ständig vorbestellungen noch lange nicht existenter produkte in den charts. zumindest für mich sind diese damit unbrauchbar.
Kommentar ansehen
06.07.2011 08:56 Uhr von mr_shneeply
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
so eine News ist auch eine Art zu werben..
Kommentar ansehen
06.07.2011 09:54 Uhr von BigWoRm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gewusst wie.

freut mich für ihn
Kommentar ansehen
06.07.2011 13:57 Uhr von CSN-Nicki
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
katze im sack: ich liebe bücher und das lesen - aber die katze im sack kaufen, das würde ich nie. und wenn der autor jetzt noch einen unfall hat und überlebt nicht oder ähnliches? dann kann man wenigstens sagen man hätte einen eventuellen bestseller fast gehabt . oder wie?
Kommentar ansehen
15.07.2011 21:15 Uhr von cookies
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
siehe Jesus: für mich gilt ein buch auch erst als verkauft, wennes entweder die Ladentheke überquert hat oder tatsächlich verschickt wurde.
Sonst würden ja Bestellungen kleiner Händler bei Grossisten ja schon zu den Verkäufen zählen...völliger Schwachsinn!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?