05.07.11 21:58 Uhr
 477
 

Schweiz: Identität von Kinderporno-Lehrer bleibt wegen Gesetzeslücke geheim

Ein Grundschullehrer aus Solothurn (Schweiz) wurde in über 130 Fällen des Konsums von kinderpornografischem Material angeklagt und bereits im Juni zur Zahlung einer Geldstrafe von 10.200 Franken verurteilt. Ebenfalls im Prozess ging es auch um Fäkalpornographie.

Allerdings darf die Schulbehörde und auch die Schule, an der der Mann unterrichtet, nicht über dessen Identität aufgeklärt werden. Grund: es fehlt eine Gesetzesgrundlage, sagte Oberstaatsanwalt Felix Bänziger gegenüber einer Tageszeitung. Ein Psychologe spricht von "einer ekelhaften Situation".

Demnach gerieten nun alle männlichen Lehrkräfte des Kantons Solothurn unter Generalverdacht, der Verurteilte zu sein. Lange wird diese Situation jedoch nicht anhalten, denn der Solothurner Regierungsrat will die Gesetzeslücke demnächst schließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Lehrer, Kinderporno, geheim, Identität, Gesetzeslücke
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 22:12 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch abartig sowohl die Tat und das was der Perverse da konsumiert hat, als auch die Tatsache, dass er weiter Kinder unterrichten kann!

Wenn ich mich da in die Situation der dortigen Eltern hineinversetze.....

Sorry, aber wieso wurde da nicht sofort ein Berufsverbot ausgesprochen? Sowas kann man doch nicht auf Kinder loslassen!?! Ich verstehs ned!
Kommentar ansehen
06.07.2011 08:59 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal stelle ich mir die Frage wieviele KiPo-Befürworter sich hier so rumtreiben, oder wie darf man die Minus bei benjaminx bewerten?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?