05.07.11 19:58 Uhr
 337
 

Finnland: Skilangläufer und Vierfach-Weltmeister Mika Myllylä (41) gestorben

Der finnische Skilangläufer Mika Myllylä starb heute im Alter von 41 Jahren. In einem Statement auf der Polizei-Webseite des Distrikts Ostrobothnia und Pietarsaari steht zu lesen, dass es keine Hinweise auf ein Verbrechen gibt. Die genaue Todesursache wird jedoch noch ermittelt.

Myllylä gewann 1998 bei den Olympischen Winterspielen in Nagano (Japan) die Goldmedaille über 30 Kilometer klassisch. Er gewann 1998 zudem zwei weitere Medaillen. Zuvor (1994) hatte er drei Medaillen bei den Spielen in Lillehammer (Norwegen) gewonnen.

Der vierfache Weltmeister wurde 2001, nachdem bei ihm ein positiver Dopingtest gemacht wurde, für zwei Jahre gesperrt. 2005 hatte Mika Myllylä zwar noch ein kurzes Comeback, beendete aber bald darauf seine Sportkarriere für immer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Weltmeister, Todesfall, Finnland, Mika
Quelle: www.bloomberg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 21:57 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sport: ist Mort.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?