05.07.11 16:03 Uhr
 3.592
 

LulzSec: Erstes Interview veröffentlicht

Ein Mitglied der kürzlich aufgelösten LulzSec-Gruppe hat in einem Interview die Motive der 50-tägigen Drangphase des "Anonymous"-Ablegers erläutert. Die Aktionen der jüngeren Vergangenheit dienten demnach sowohl politischen wie auch aufklärerischen Zwecken.

Ziel sei es Korruption, Zensur und Missbrauch aufzudecken und die bürgerlichen Freiheitsbewegungen, wie etwa in Tunesien Anfang 2011 oder aktuell in Brasilien, zu unterstützen. Auch sollten Diskussionen angeregt und Bildung gefördert werden.

Den Kritikern der Aktionen von LulzSec hält er zudem entgegen, dass so immerhin auf die teilweise eklatanten Sicherheitslücken aufmerksam gemacht wurde, eben bevor ein wirklicher Schaden entsteht. So geschehen im Falle des US-Regierungsapparates und des Senders PBS.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annyong
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Interview, Hacker, Anonymous, LulzSec
Quelle: www.newscientist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 17:03 Uhr von Skyrim
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Zu ende Lesen? Wie wäre es mit weiterlesen

"auf die teilweise eklatanten Sicherheitslücken aufmerksam gemacht wurde"

Sony wurde schon vor Jahren auf die Sicherheitslücken angesprochen und hat seit diesem Tag kein Finger gerührt. Wer nicht hören will, muss fühlen.
Kommentar ansehen
05.07.2011 17:37 Uhr von capgeti
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
yeah ein bild von nyan cat :D :D

http://nyan.cat/
Kommentar ansehen
05.07.2011 19:53 Uhr von bokuliztikz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Leider: wird dierse Aktion in die entgegengesetzte Richtung führen, die Sicherheitsrichtlinien werden erhöht, politisch ändert ich nix nur ein paarHacker werden das Glück haben demnächst für eine beliebige Regierung (USA) arbeiten zu dürfen.
Kommentar ansehen
05.07.2011 23:37 Uhr von ProHunter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@bokuliz: vielleicht ist das auch deren Plan... bisher hat man die "Sicherheitsmaßnahmen" immer nur langsam erhöht was zur Gewöhnung der Masse an diesen vielen kleinen Änderungen führt... aber Lulzsec hat vielleicht vorgehabt dies zu Beschleunigen so dass vielleicht viele entlich aufwachen dass wir Bereits in einem Überwachungsstaat Leben... siehe Zivilpolizisten die bei Demos die Gewalt fördern was ein schlechtes bild auf die Demonstranten wirft und so der Staat trotzdem seine Pläne fortführen kann ohne einen Imageverlust zu erhalten und die Rechte des Volkes immer mehr eingrenzen können... oder auch das sogenannte Gesetz von der "Zensursula" um Kinderpornoseiten zu sperren es sind die Kleinen Änderungen die im Endeffekt zu etwas Großem und sehr sehr Schlechtem führen...
Kommentar ansehen
06.07.2011 00:11 Uhr von bokuliztikz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ProHunter: Wenn das deren Plan war dann Respekt, dann habe ich das alles leider unterschätzt und falsch bewertet. Aber mal ganz ehrlich, eine so demoralisierte Bevölkerung scheint nichtsmehr auf die Straße zu bringen. Selbst die Nachrichten im Mainstream sollten doch ausreichen um langsam zu begreifen das uns Politiker verarschen, Bänker uns bescheissen und die Lebensmittelindustrie uns vergiftet. wir haben mehr Macht als alle 4 Jahre ein Kreuz auf einen Zettel zu malen, und uns die folgenden 4 Jahre aufzuregen das wir uns falsch entschieden haben. Das ist für mich keine Demokratie !

Ich wünsche mir so sehr eine Veränderung ....

[ nachträglich editiert von bokuliztikz ]
Kommentar ansehen
06.07.2011 16:51 Uhr von ProHunter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lol: wir brauchen einen FÜHRER! xD

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik
Comedian und Talkshow-Host Jimmy Kimmel moderiert die Oscars 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?