05.07.11 17:20 Uhr
 234
 

Zahl der Autohändler soll stark zurückgehen

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe geht davon aus, dass die Zahl der Autohändler in den nächsten zehn Jahren auf nur noch 5.000 zurückgehen soll.

Damit werde sich die Zahl der Händler halbieren.

Die übriggebliebenen Händler sollen dafür aber anstatt der heute durchschnittlich zwei Filialen drei bis vier betreiben.


WebReporter: Sinay
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Zahl, Handel, Filiale, Autohändler
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen
Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 22:09 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tjah: Service-Wüste Deutschland.

[ nachträglich editiert von Der_Norweger123 ]
Kommentar ansehen
01.08.2011 11:20 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
komisch das bei uns in der Gegend: 3 neue innerhalb eines Umkreises von ca. 5 Km geöffnet haben.
Innerhalb von 3 Monaten.

News ist schlecht formuliert.
1. News bezieht sich nur auf Brandenburg. Fehlende Ortsangaben.
2. Quelle nicht erreichbar
Die angeforderte Seite kann nicht gefunden werden.

News ist absolut inhaltslos

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?