05.07.11 14:58 Uhr
 770
 

Experten warnen vor Super-Bot "TDSS"

TDSS heißt ein neues Schadprogramm, das einen befallenen Rechner zum Mitglied eines riesigen Botnetzes macht. In dieses Netz sind Spezialisten zufolge derzeit mehr als 4,5 Millionen PCs hauptsächlich in den USA eingebunden. Das Netz sei so gut wie nicht zerstörbar, heißt es.

Der Schädling wird durch die meisten Virenprogramme nicht erkannt, denn er nistet sich in die Master Boot Record ein und ist bereits noch vor dem Laden des Betriebssystems aktiv. Er kann weitere Schadsoftware unbemerkt in einen PC einschleusen.

Bekannte Viren löscht die Schadsoftware vom befallenen Rechner, um von sich selbst abzulenken. Eigene Viren und gefälschte Antiviren-Programme schleust sie ein, ebenso wie einen Proxy-Server, um anonym im Internet zu surfen. Der Verkauf des anonymen Zugangs bringt den Kriminellen Geld ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Virus, Computerkriminalität, Bot, Schadprogramm
Quelle: www.com-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 15:56 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moment mal: Eigene Viren und gefälschte Antiviren-Programme schleust sie ein, ebenso wie einen Proxy-Server, um anonym im Internet zu surfen. Der Verkauf des anonymen Zugangs bringt den Kriminellen Geld ein.

Sie installieren einen Proxy um anonym zu surfen, warum auch immer das für einen Virus wichtig wäre...
Gleichzeitig bringt er ihnen Geld ein? Ich meine die Zeiten von Dialern sind doch schon lange vorbei. Wie wollen die da was verdienen? irgendwie doof geschrieben...
Kommentar ansehen
05.07.2011 16:10 Uhr von NilsGH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein "Virus" das mir einen anonymen Zugang zum Internet bietet hätte ich auch gerne mal ;) Sowas kostet mit guter Anbindung normalerweise eine monatliche Gebühr :)

Schbass bei Seite: Hört sichs chon böse an, das ganze. Irgendwie gehe ich aber mit "Pilzsammler" konform. Das klingt schon ein wenig übertrieben. Einerseits werden andere Viren gelöscht, zusätzliche aber installiert?

Ich denke eher, dass dieses Programm beim infizieren nur eine Grundausrüstung mit hat, um es kleiner zu machen. Wenn es sich dann eingenistet hat, läd es zusätzliche Komponenten im Hintergrund nach und implementiert so seinen vollen Funktionsumfang im Betriebssystem. Die Methode ist nicht neu, sondern mittlerweile gängige Praxis.

Auch das mit dem "falschen Anti-Viren-Programm" kann ich nicht nachvollziehen. Wenn ich als Nutzer merke, dass da was anderes installiert wurde, als mein gewohntes AntiVir, dann werde ich doch auch aufmerksam. Denke wohl eher, dass das Programm die Anti-Viren-Software lahmlegt oder sich selbst von der Suche ausklammert.

Die Frage ist jedoch auch, wie man durch diesen "Proxy-Server" Geld verdienen will. Ich denke eher, auch hier geht es wieder mal um das Abgreifen von Passwörtern und sensiblen Bankdaten. Oder der Computer wird von Hackern und/oder Script-Kiddies missbraucht, um über ihn Angriffe auf größere Systeme zu fahren.
Kommentar ansehen
05.07.2011 19:33 Uhr von Schaddab
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Experten warnen vor Super-Schrott "DSDS"
Kommentar ansehen
05.07.2011 20:56 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf diesem Wege Geld verdienen Es ist sicher nicht schwierig, über ein Botnetzwerk Geld zu verdienen.

Die simpelste Variante ist es z.B., über die vielen Rechner des Netzwerks Spam-Emails zu versenden. Dadurch, daß es viele, unterschiedliche Rechner sind und die Mails möglicherweise auch noch über unterschiedlichste, einwandfreie Mailkonten kommen, ist es für Provider bzw. E-Mail-Konten-Anbieter sehr schwierig, solche Spammails abzuwehren - vorausgesetzt, die Mails sind halbwegs intelligent realisiert und variieren weitgehend.

Ebenfalls kann ein Botnetz andere Rechner oder auch Server attackieren - so eine "kleine" Sabotage unter Rivalen kann fürs eigene Geschäft schon vorteilhaft sein und auch hier lässt sich sicher jemand finden, der für so etwas bezahlen würde.

Neija ... wie auch immer ...
wo immer ein krimineller Weg ist, ist auch eine Möglichkeit, Geld damit zu verdienen. Ansonsten würde sich ja kaum einer so viel Mühe geben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur
China: Frauen bürgen bei Online-Kreditgebern mit Nacktbildern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?