05.07.11 15:48 Uhr
 231
 

Afghanistan: Kein Vergeltungsschlag für pakistanisches Artilleriefeuer

Seit mehreren Wochen stehen einige Provinzen Afghanistans an der Grenze zu Pakistan unter schwerem Beschuss durch pakistanische Artillerie. Mehr als 700 Geschosse sind in den letzten acht Wochen bereits auf Afghanisches Gebiet abgefeuert worden, bestätigte der afghanische Grenzschutz.

Sowohl mindestens 50 tote Zivilisten, als auch Dutzende Schwerverletzte sind das aktuelle Resultat der Angriffe. Des Weiteren noch zerstörte Häuser und hunderte Familien, welche vor dem Beschuss flüchteten.

Als Reaktion auf die Ereignisse forderte das afghanische Parlament, diplomatische Konsequenzen zu ziehen, in dem man die Beziehungen zu Pakistan abbreche. Karsai verkündete, man werde keine militärische Reaktion einleiten, um nicht die "Prinzipien von guter Nachbarschaft und Humanismus" zu brechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fanat1k
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Pakistan, Hamid Karzai, Vergeltung
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 16:08 Uhr von Urrn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
:|

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?