05.07.11 14:20 Uhr
 190
 

Israelische Verteidigungsminister stoppt Überführung palästinensischer Leichen

Gespräche, die sich um die Überführung von 84 bei Gefechten oder auch bei Anschlägen getöteten Palästinensern drehten, wurden jetzt vom israelischen Verteidigungsminister Ehud Barak abgebrochen.

Nach Angaben der israelischen Regierung hatte Staatschef Netanjahu schon vor Monaten einer Übergabe der Leichen zugestimmt. Der Verteidigungsminister hat diesen Vorgang nun gestoppt, weil er befürchtet, dass ein im Gaza-Streifen gefangen gehaltener Soldat dann nicht mehr freikommt.

Der israelische Soldate Gilad Schalit wurde von der Hamas vor fünf Jahren gefangen genommen und wird seit dem immer noch festgehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Leiche, Verteidigungsminister, Überführung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode vergewaltigt:
Deutsche Nazis bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an:
Hamburg: Einbruch bei SPD-Innensenator - Spott der Opposition

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 20:51 Uhr von Guidoo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Israel: Kommt eigentlich irgendwann mal irgendwas positives aus diesem US-Protektorat?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?