05.07.11 13:34 Uhr
 691
 

Gera: Vater wegen 127-fachen sexuellen Missbrauch seiner Tochter verurteilt

Vor dem Landgericht in Gera musste sich am Montag ein 53-jähriger Mann verantworten, weil er seine Tochter 127 Mal sexuell missbraucht hatte.

Die Übergriffe fanden von 2006 bis 2010 statt. Beim ersten Missbrauch war das Mädchen zwölf Jahre alt.

Da der bis dahin noch nicht strafrechtlich in Erscheinung getretene Mann die Tat gestand, forderte die Staatsanwaltschaft eine Gefängnisstrafe von sechseinhalb Jahren. Das Landgericht ging allerdings noch über diese Forderung hinaus und verurteilte den Angeklagten zu acht Jahren Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Vater, Tochter, Missbrauch, Gera
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 13:37 Uhr von SystemSlave
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
So lange? Wo kommt das den, ich dachte imme rman ist mit ner Bewährungstrafe raus und erst wenn, noch Körperverletunzg oder so dazu kommt geht man in Knast.
Kommentar ansehen
05.07.2011 14:10 Uhr von Starbird05
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@SystemSlave: Denken ist Glückssache

Die Strafe ist noch immer viel zu wenig.

Wenn er zu mir nach hause gebracht wird, würde er sich wünschen lieber die 8 Jahre im Knast zu sitzen. Das schlimme ist, nach 5 Jahren kann er wieder draußen sein. Rest auf Bewährung.
Kommentar ansehen
05.07.2011 14:33 Uhr von kingoftf
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Viel: zu wenig, das Urteil hätte lauten müssen "Pro Vergewaltigung ein Jahr Knast ohne Bewährung"

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?