05.07.11 13:10 Uhr
 7.070
 

Südkorea: 39-stöckiges Kaufhaus beginnt aus unbegreiflichen Gründen zu schwanken

Das Techno-Mart-Kaufhaus in Südkorea wurde evakuiert, nachdem das 39-stöckige Gebäude aus bisher unerfindlichen Gründen begonnen hatte zu schwanken.

Rund zehn Minuten lang war das Wackeln zu sehen, Menschen sollen sicherheitshalber noch drei Tage lang vom Betreten des Kaufhauses abgehalten werden.

Laut Feuerwehr beschränkte sich das Schwanken auf einen bestimmten Teil des Gebäudes. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Südkorea, Gebäude, Evakuierung, Kaufhaus
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 14:02 Uhr von JesusSchmidt
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
unbegreifliche gründe? was ist daran unbegreiflich, wenn der verantwortlich zu blöd war die statik richtig zu berechnen? sowas kommt generell vor. bei hochhäusern allerdings vorwiegend in asien. ist nicht das erste mal.
Kommentar ansehen
05.07.2011 16:21 Uhr von kochtopf1
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: hat die Europäische Zentralbank einen Stock angemietet. Dann schwankt es bald wieder
Kommentar ansehen
05.07.2011 16:39 Uhr von Mass89
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
Bei uns an der Universität haben sie ne hochmoderne Bibliothek gebaut nach allerneusten Standards. Damits auch noch hochwertig aussieht haben sie einen angesehenen Künstler beauftragt, der sich dort verewigen lässt. Das Ende vom Lied war, dass der Künstler vergessen hat das Gewicht der Bücher mit in seine Statik einzuberechnen und seitdem ist das obere Stockwerk einsturzgefährdet :D

irgendwie musste ich unweigerlich daran denken als ich das hier gelesen habe^^
Kommentar ansehen
05.07.2011 16:48 Uhr von kirkpatrik
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Unterirdische: Atomtests!!!!
Kommentar ansehen
05.07.2011 19:26 Uhr von Pilot_Pirx
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hatte wohl ein Pärchen: Sex im 37. Stock?
Kommentar ansehen
05.07.2011 21:02 Uhr von Deejah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute das alle Möbel im Gebäude betrunken waren.
Sinn ergibt das keinen aber wer weiß ....
Kommentar ansehen
05.07.2011 22:05 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist in der Hauptstadt: Seoul, falls es jemand interessiert.
Kommentar ansehen
05.07.2011 22:59 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
paranormal Activity: 3
Kommentar ansehen
05.07.2011 23:35 Uhr von DtSchaeferhund
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt es kein Video? Wenn das Gebäude wirklich 10 Minuten geschwank hat, muss es doch auch mindestens ein Video geben.
Wie soll ich mir das vorstellen, dass nur Teile des Gebäudes geschwankt hätten? Müssten dann nicht überall an den Übergängen zu den nicht schwankenden Teilen Risse sein, oder haben die dort Gummi-Hochhäuser?
Kommentar ansehen
06.07.2011 07:28 Uhr von ModelBabe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Mass89: Die Geschichte hast du von How I met your mother geklaut ; ) merkt man schon allein daran das der Künstler sicherlich nicht für die Statik des Gebäudes zuständig ist ; )
Kommentar ansehen
06.07.2011 08:45 Uhr von vorhaengeschloss
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
War alles ganz anders! Is doch klar dass es der HAARP war...
Kommentar ansehen
06.07.2011 14:35 Uhr von Mass89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ModelBabe: Nein die Geschichte ist so an der Universität des Saarlandes passiert. Die Bibliothek ist die der Chemiefakultät und in den obersten Stockwerken stehen keine Bücher, da die Räume sonst einsturzgefährdet wären. Für die Statik ist normal ein Architekt zuständig (bzw. gegebenenfalls ein Statiker/Ingenieur), das weiß ich auch, allerdings hat der Künstler das Gebäude entworfen und es als Rohentwurf durchrechnen lassen - scheinbar ohne den Nutzen anzugeben. Bei der Abnahme des Gebäudes wurde dann dieser grobe Fehler bemerkt. Dazu brauch ich kein HIMYM

[ nachträglich editiert von Mass89 ]
Kommentar ansehen
06.07.2011 19:12 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sagte man sowas früher einmal "Erdbeben"?!
Kommentar ansehen
06.07.2011 21:47 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
aber: den osteuropäischen Durchschnitt kriegt man auch noch ärmer. Hauptsache keine Erbschaftssteuer

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?