05.07.11 12:00 Uhr
 759
 

Brustimplantate: 20 Prozent müssen innerhalb von zehn Jahren raus

Brustimplantate aus Silikon gelten allgemein als sehr sichere Methode wenn man sich die Brüste vergrößern lassen möchte. Die amerikanische Zulassungsbehörde für Medikamente und Medizinalprodukte FDA hat jetzt einen neuen Bericht zur Sicherheit der Silikon-Implantate vorgelegt.

Insgesamt kommt die FDA zum Schluss, dass innerhalb von zehn Jahren nach Brust-OP 20 Prozent aller Implantate ausgewechselt werden müssen. Das liegt vor allem an Kapselfibrosen, Kapselrupturen, Schmerzen, störenden Narbenbildungen und anderen Ursachen.

Die FDA konnte aber aufgrund der Daten auch ausschließen, dass Silikon-Implantate häufiger zu Brustkrebs oder rheumatischen Erkrankungen führen. Auch Fertilitätsstörungen gehen nicht auf das Konto der Implantate. Trotzdem sollte keine Frau auf ihre jährlichen Routineuntersuchungen verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swissestetix
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Brust, Silikon, Implantat
Quelle: www.beauty-blogger.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 21:33 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wuerd mich mal interessieren ob die aeusserst schmerzhaften Mammogramme da eine Rolle spielen. Kann ja wohl kaum gut sein wenn man das Implantat alle Jahre wieder uebelst maltraetiert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gladbach gegen Schalke in Europa-League-Achtelfinale ausgelost
Northeim: Gefasster Islamist war zuvor ein Rechtsextremist
Donald Trump attackiert FBI: "Vollständig unfähig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?