05.07.11 11:43 Uhr
 612
 

Bei einer aufgestochenen Blase am Fuß sollte die Haut nicht entfernt werden

Der Dermatologe Guido Siebenhaar hat jetzt davor gewarnt, bei einer Blase am Fuß, die bereits aufgestochen wurde, die Haut zu entfernen.

Eine Blase zu öffnen sei im Prinzip nicht verkehrt, aber die Haut sollte danach trotzdem am Fuß bleiben, um eine Entzündung der Wunde zu verhindern.

Nach der Öffnung einer Blase mit einer Nadel sollte ein in der Apotheke rezeptfrei erhältliches Antibiotikum, welches den Wirkstoff Tyrothricin enthält, zur Wundheilung genutzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Haut, Fuß, Entfernung, Blase
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN