05.07.11 11:43 Uhr
 613
 

Bei einer aufgestochenen Blase am Fuß sollte die Haut nicht entfernt werden

Der Dermatologe Guido Siebenhaar hat jetzt davor gewarnt, bei einer Blase am Fuß, die bereits aufgestochen wurde, die Haut zu entfernen.

Eine Blase zu öffnen sei im Prinzip nicht verkehrt, aber die Haut sollte danach trotzdem am Fuß bleiben, um eine Entzündung der Wunde zu verhindern.

Nach der Öffnung einer Blase mit einer Nadel sollte ein in der Apotheke rezeptfrei erhältliches Antibiotikum, welches den Wirkstoff Tyrothricin enthält, zur Wundheilung genutzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Haut, Fuß, Entfernung, Blase
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hormonfreies Verhütungsmittel für beide Geschlechter entwickelt
Italien: Nach Masern-Epidemie gilt nun eine Impfpflicht für Kinder
Deutschland beim weltweiten Vergleich von Gesundheitssystemen auf Platz 20

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 11:54 Uhr von Delios
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Da beschweren sich die: Mediziner, dass die Bakterien immer resistenter gegen Antibiotikum werden und hier gibt ein "Experte" den Tipp ne lächerliche aufgestochene Blase mit Antibiotikum zu behandeln... vlt. noch nen Spritzer Sagrotan drauf, damit ja nix passiert.
Und wir wundern uns warum unsere Kinder immer kränker und zu Allergikern werden.
Kommentar ansehen
05.07.2011 12:06 Uhr von __x
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wäre es denn einfach mit einem Pflaster?

Ich kann Delios nur zustimmen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?