05.07.11 11:00 Uhr
 123
 

"Damages": Mehr Sex, Gewalt und Flüche in der vierten Staffel

Die US-amerikanische Anwaltsserie "Damages" hat einen neuen Besitzer. Nachdem die Quoten beim Kabelsender FX Networks zunehmend in den Keller sanken, übernahm der Bezahlsender DirecTV die Serie.

DirecTV ist als Abosender an weniger Auflagen gebunden und kann daher explizitere Bilder zeigen. In der vierten Staffel wird es um eine US-amerikanische Söldnerfirma gehen, die in einem Kriegsgebiet unrechtmäßige Tötungen begangen hat.

Um diesen Plot realistisch zu entwickeln, seien auch anschaulichere Gewaltdarstellungen notwendig, so die Produzenten der Serie. Außerdem werden die Episoden künftig eine Länge von bis zu 56 Minuten haben, da DirecTV keine Werbepausen einplanen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Perfekt-TV.de
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Serie, Gewalt, Staffel, Damages
Quelle: www.perfekt-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Comedian Mario Barth stellt klar: "Ich verachte alles Rechte und Rassistische"
"Captain Kirk": William Shatner wird bei Wettbewerb von Pferd aus Buggy geworfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?