05.07.11 11:00 Uhr
 125
 

"Damages": Mehr Sex, Gewalt und Flüche in der vierten Staffel

Die US-amerikanische Anwaltsserie "Damages" hat einen neuen Besitzer. Nachdem die Quoten beim Kabelsender FX Networks zunehmend in den Keller sanken, übernahm der Bezahlsender DirecTV die Serie.

DirecTV ist als Abosender an weniger Auflagen gebunden und kann daher explizitere Bilder zeigen. In der vierten Staffel wird es um eine US-amerikanische Söldnerfirma gehen, die in einem Kriegsgebiet unrechtmäßige Tötungen begangen hat.

Um diesen Plot realistisch zu entwickeln, seien auch anschaulichere Gewaltdarstellungen notwendig, so die Produzenten der Serie. Außerdem werden die Episoden künftig eine Länge von bis zu 56 Minuten haben, da DirecTV keine Werbepausen einplanen muss.


WebReporter: Perfekt-TV.de
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Serie, Gewalt, Staffel, Damages
Quelle: www.perfekt-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?