05.07.11 10:58 Uhr
 277
 

Belarus: Regierung geht brutal gegen Applaus als Protest vor

Weißrusslands Diktator Alexander Lukaschenko empfindet offenbar den Applaus vieler Demonstranten als Provokation, die mit brutalem Vorgehen seiner Sicherheitskräfte zu ahnden ist.

Fast vierhundert Protestanten, die klatschend durch Minsk zogen, um ihren Unmut über die Regierung kundzutun, wurden verhaftet und Tränengas gegen die friedlichen Demonstranten eingesetzt.

"Das sind wahre Kettenprozesse", so eine Menschenrechtsorganisation. "Die Angeklagten haben keine Möglichkeit, ihre Unschuld zu beweisen." Lukaschenko regiert Weißrussland seit 17 Jahren mit harter Hand und zerschlägt jeglichen Protest gegen ihn sofort.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Protest, Weißrussland, Applaus
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 12:36 Uhr von SilentPain
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wir: sollten uns nicht nur Sorgen um die Zustände in Afrika und
dem mittleren und fernen Osten machen

wenn in Europa eine Diktatur besteht gibt es nur eine Reaktion
darauf...
Kommentar ansehen
05.07.2011 15:40 Uhr von S8472
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Protestler / Protestierende / Demonstranten: aber sicher nicht Protestanten.
Kommentar ansehen
05.07.2011 16:41 Uhr von Seravan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: Am besten noch gegen Katholiken, Moslems, Buddhisten...

^^


Ja da geb ich dir Recht. News etwas unglücklich (mehrdeutig) verfasst.



Trotzalledem ein Plus (für alle die sich gegen die Regierung dort zur Wehr setzen)

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
05.07.2011 22:53 Uhr von Guidoo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war in Belarus.Den Leuten gehts da wirtschaftlich deutlich besser als zB. in der Ukraine,wo ich auch öfters war.
Diese Desmonstranten und vielleicht auch Protestanten*g* tauchen immer dann auf wenn ein westliches Fernsehteam in der Nähe ist.In Moskau war/ist das auch nicht anders.
Dort tummelten sich ca.50 Protestierende vor der Kamera.In der Tagesschau sah es dann aus,als wäre halb Moskau auf der Strasse.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?