05.07.11 10:20 Uhr
 95
 

Microsoft prescht ins chinesische Suchmaschinen-Geschäft

Der chinesische Marktführer Baidu wird auf seiner Webseite für englischsprachige Suchanfragen auf Microsofts Bing zurückgreifen. Das teilte das chinesische Unternehmen am Montag laut Medienberichten mit.

Aktuell beherrscht Baidu die Websuche in China mit einem geschätzten Marktanteil von bis zu 80 Prozent. Die Dominanz von Baidu wurde gefestigt, nachdem Google Anfang 2010 eine Kraftprobe mit den chinesischen Behörden wagte und mitteilte, sich nicht mehr an Pekings Zensurvorgaben halten zu wollen.

So schrumpfte der Google-Marktanteil in China nach dem Disput von über 30 Prozent auf unter 20 Prozent (geschätzte Werte). Die "New York Times" schreibt zum Thema Zensur und Microsoft in China, dass "...davon auszugehen sei, dass auch Microsoft seine Suchergebnisse werde zensieren müssen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dommo
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Geschäft, Suchmaschine, Bing
Quelle: www.wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 10:20 Uhr von Dommo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Verkauft" jetzt Microsoft die ideellen Werte des Internets zugunsten der Steigerung des eigenen Marktanteils in China? Das macht zumindest Google sympathisch.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?