05.07.11 06:19 Uhr
 252
 

Reinigung des Yellowstone-Flusses nach Rohölverseuchung voll im Gange (Update)

Nachdem 100.000 Liter Rohöl aus einer defekten Ölleitung in den Yellowstone-Fluss geflossen sind (ShortNews berichtete), sind die Reinigungsarbeiten voll im Gange.

Nach Angaben von ExxonMobil, waren am gestrigen Tag 200 Fachleute damit beschäftigt, die Verunreinigungen des Wassers zu reduzieren.

Vom Flussufer und von der Wasseroberfläche wurde das Rohöl abgepumpt und in Schiffe und Tankwagen geleitet. Außerdem wurden Ölsperren auf dem Fluss errichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Fluss, Rohöl, Reinigung, Yellowstone
Quelle: www.wiesbadener-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 06:50 Uhr von custodios.vigilantes
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
inzwischen sind es 160.000 Liter, peanuts: und wieder mal Exxon, also wieder “Big Oil” sieh an.
Einfach ein paar Tonnen Corexit versprühen, fertig.
Später muss man dann noch ein paar Tonnen toten Fisch verklappen...

http://billingsgazette.com/...
Kommentar ansehen
05.07.2011 07:38 Uhr von mr_shneeply
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
diese Welt muss doch irgendwie kaputt zu kriegen sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?